75-jähriges Jubiläum: Körber AG lädt ein zur Reise durch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Ein Jubiläumsauftritt der außergewöhnlichen Art, damit wartet der Hamburger Technologiekonzern Körber AG in diesem Jahr auf. Anlässlich des 75. Geburtstages der Körber AG, bietet der Konzern mit der „Körber Xperience“ eine digitale Plattform, die einen umfassenden Einblick in die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des Konzerns ermöglicht. Seit Mitte Juli konnten Nutzer sich bereits auf historische Spurensuche begeben und unter anderem das Wohnhaus von Konzerngründer Kurt A. Körber entdecken. Ab sofort lädt das neueste Kapitel der „Körber Xperience“ dazu ein, aktuelle Innovationen zu entdecken, technisches Wissen von Experten hautnah vermittelt zu bekommen und Produktionsstandorte weltweit kennenzulernen. Weitere Themen sowie ein Ausblick in die Zukunft des Konzerns werden noch in diesem Jahr ergänzt.

Die virtuelle Entdeckungsreise durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Körber-Konzerns soll sich anfühlen, als wären die Nutzer physisch vor Ort: Die technische Umsetzung der Körber Xperience versetzt die Besucherinnen und Besucher in virtuelle Erlebnisräume, die Einblicke in die fünf Geschäftsfelder des Technologiekonzerns geben. Was können die Gäste konkret entdecken? Über eine virtuelle Landkarte lassen sich derzeit bereits rund 20 der mehr als 100 Standorte weltweit bereisen. Von Richmond (USA) über Hamburg (Deutschland), Pécs (Ungarn) bis Shanghai (China). Rund um den Globus geben Körber-Experten Einblicke hinter die Kulissen des Technologiekonzerns.

Die Körber Xperience will aufzeigen, was den Konzern heute auszeichnet und in den Geschäftsfeldern Digital, Pharma, Supply Chain, Tissue und Tabak zu einem der führenden Lösungsanbieter macht. Die neuesten Technologien und marktführende Innovationen lassen sich an der Innovationswand entdecken. Wie funktioniert ein Lagenpalettierer? Wie unterstützt Deep-Learning-Technologie die Inspektion von Pharmaprodukten? Wie helfen autonom fahrende Roboter dabei, die Abläufe in Warenlagern zu verbessern? Wer die Körber Xperience besucht, erfährt es.

Koerber 75 Jahre innovation„Die Körber Xperience gibt Besuchern die Gelegenheit, in unsere marktführenden Technologien einzutauchen und die Menschen hinter den Innovationen kennenzulernen. Wir freuen uns sehr, dass wir einen innovativen Weg gefunden haben, unsere Angebote für Kunden, Partner und Bewerber erfahrbar zu machen“, erklärt Henriette Viebig, Leiterin Konzernkommunikation der Körber AG. Mit dieser Präsentationsform gibt Körber die Informationssuche ganz in die Hände der Nutzer. Je nach Interesse finden sie die Informationen, die sie suchen oder können die inspirierende Atmosphäre auf sich wirken lassen und virtuelle Dialoge mit den Gastgebern starten.

Im Rahmen des 75-jährigen Konzernjubiläums werden neben der „Körber Xperience“ zahlreiche weitere Maßnahmen umgesetzt. Ebenfalls initiierte Körber in diesem Kontext eine Spendenaktion, bei der auf Basis von Mitarbeitervorschlägen rund um den Globus 75 lokale Projekte und Organisationen mit einer Geldspende von jeweils 1.000 Euro unterstützt werden.

Der internationale Technologiekonzern Körber arbeitet mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an mehr als 100 Standorten nach eigenen Angaben weltweit an einem gemeinsamen Ziel: Körber will unternehmerisches Denken in Kundenerfolge umsetzen und den technologischen Wandel gestalten. In den Geschäftsfeldern Digital, Pharma, Supply Chain, Tissue und Tabak bietet die Körber AG eine breite Palette an Produkten, Lösungen und Services. Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft des Körber-Konzerns.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • Rezension: Zumutung für PR-Beraterzunft

    Wer das Innenleben von Organisationen verstehen will, der war immer schon gut beraten, auch nach den Büchern und Forschungen des Bielefelder Soziologie-Professoren Stefan Kühl zu greifen. Das gilt...

  • Interview: KI im Otto-Newsroom

    Die „Arbeitsgemeinschaft CommTech“ (AG CommTech) wird gemeinsam getragen vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) und von Thomas Mickeleit. Die AG erarbeitet Lösungen für die...

  • Hönemann leitet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim BAH

    Hannes Hönemann ist mit Wirkung zum 1. März neuer Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) mit Sitz in Bonn und Berlin. Hönemann...

  • Erfolgreiche Expansion: PR-Strategien für Start-ups

    Selbst in einer globalisierten Wirtschaft bleibt die Expansion eines Unternehmens in ein neues Land eine Herausforderung, die Mut und Strategie erfordert. Die Suche nach neuen Märkten und...

  • Assion und Primosch gründen mit Partnern neue Beratung

    Mit Rüdiger O. Assion und Ernst Primosch gründen zwei ehemalige DAX-Kommunikationschefs zusammen mit fünf Partnern eine neue Beratungsgesellschaft unter dem Namen BOC Consult GmbH. Der Hauptsitz ist in...