Johanna Wahlers

Das Familienunternehmen Mäurer & Wirtz aus Stolberg bei Aachen, ein Produzent bekannter und hochwertiger Duft- und Pflegeprodukte, ordnet die Unternehmenskommunikation neu. Mit sofortiger Wirkung ist der PR-Bereich bei Mäurer & Wirtz inhaltlich und organisatorisch als Stabsstelle der Geschäftsführung zugeordnet. Die Leitung der PR-Abteilung übernimmt Johanna Wahlers als Group PR Manager in direkter Berichtslinie an Geschäftsführer Stephan Kemen. Neben der Steuerung der internationalen Produkt-PR setzt die PR-Abteilung künftig einen Fokus auf die strategische Unternehmenskommunikation. Wahlers, die nach ihrer Tätigkeit bei Weber Shandwick seit mehr als sechs Jahren für die Steuerung der Consumer und Corporate PR bei Mäurer & Wirtz zuständig ist, übernimmt mit der Rückkehr aus ihrer Elternzeit und Beförderung zur Group PR Managerin die Verantwortung für den Bereich.

Stephan Kemen zur Umstrukturierung: „Die Corona-Pandemie sowie die Auswirkungen der Hochwasserkatastrophe am Standort Stolberg haben uns vor Augen geführt, welche Bedeutung eine stark aufgestellte Unternehmenskommunikation mit kurzen Wegen zur Geschäftsführung hat.“

Für die Umsetzung der PR-Maßnahmen zur Kommunikation der Marken von Mäurer & Wirtz wird die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der für Deutschland zuständigen Agentur Martina Drewing PR sowie den internationalen Agenturen fs agency, appletree pr und Rottenschlager Consulting + PR GmbH weitergeführt.

Mäurer & Wirtz ist ein Familienunternehmen in fünfter Generation. Es blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück: Aus der ehemaligen Seifensiederei, die Michael Mäurer und Stiefsohn Andreas Wirtz 1845 gründeten, ist ein internationaler Player geworden. 2020 betrug der Umsatz circa 176 Millionen Euro. Zum Portfolio von Mäurer & Wirtz gehören Eigenmarken wie 4711, Tabac und Les Destinations sowie Lizenzmarken wie s.Oliver, Betty Barclay, Baldessarini, Route 66 und Otto Kern. Am Firmensitz in Stolberg sind rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Seit 1990 ist das Unternehmen eine eigenständige 100-prozentige Tochter der dalli-group.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • Tinder und Schröder+Schömbs PR haben ein Match

    wer: Mobile-Dating-App Tinder, Hauptsitz der Match Group Inc., Dallas (Texas, USA)was: Media Relations und Kampagnen für die DACH-Region, Strategie für neue Produkt-Features an: Schröder+Schömbs PR,...

  • TDUB übernimmt Kommunikation in Deutschland für Visable

    wer: B2B-Online-Marketing-Unternehmen Visable GmbH, Hamburg was: PR-Arbeit samt Medienarbeit und digitaler Kommunikation mit Schwerpunkt B2B-Sektoran: TDUB Kommunikationsberatung, Hamburg

  • Klarnamen werden bei Facebook nicht zur Pflicht

    Der Bundesgerichtshof hat entschieden: Facebook-Nutzer und -Nutzerinnen dürfen weiterhin unter Pseudonymen ihre Posts veröffentlichen – allerdings nur, wenn sie schon seit mehr als vier Jahren dort...

  • David Eisenberger verlässt den ZIV

    David Eisenberger (Foto © ZIV) wird zum 31. Januar den Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) mit Sitz in Berlin auf eigenen Wunsch verlassen. Er plant eine berufliche Auszeit. Eine Nachfolge gibt es noch...

  • Debatte: Stakeholder Journey europäisch denken!

    Mit Macht schwappt CommTech als Begriff und neues Modell für Kommunikation über den Atlantik. Bei aller Sympathie und ein bisschen Bewunderung geht die Idee, alle Stakeholder optimaler Weise zu...