Otto macht die Türen auf für den neuen Newsroom. (© Otto)

Jetzt auch Otto: Mit seinem neuen Newsroom will das Kommunikationsteam des Hamburger Onlinehändlers Otto seine Türen öffnen und Blicke hinter die Kulissen der digitalen Transformation ermöglichen. Statt klassischer Unternehmensinfos soll der Otto-Newsroom Hintergründe und Themen vermitteln, die die digitale Welt bewegen. So steht der Newsroom auch den Meinungen und Analysen freier Autoren, Brancheninsidern, Netzwerkern oder Influencern offen.

Für das Kommunikationsteam von Otto ist dieser Schritt zu mehr Öffnung und der Beteiligung Dritter nur folgerichtig. „Otto entwickelt sein Geschäftsmodell vom Händler zur Plattform weiter und öffnet sich stärker für Marken und Partner. Diesen Ansatz übernehmen wir auch für die Kommunikation. Entsprechend gehören Austausch, Transparenz und Diskursfähigkeit zu unseren Maximen – und wir laden Meinungsmacher sowie Wegbegleiter herzlich dazu ein, bei uns mit wissenswerten Inhalten stattzufinden“, erklärt Martin Frommhold, Bereichsleiter der Unternehmenskommunikation Otto.

Akteure & Redakteure: Neuaufstellung des OTTOCOMMS-Team

Gleichzeitig stellt sich das OTTOCOMMS-Team neu auf und wählt als zukünftige Organisationsform ein Agenturmodell, bestehend aus drei wesentlichen Säulen: Beratung, Redaktion und Entwicklung.

Otto Kommunikation Teamorganisation extern2018


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal