„Deutschlands Innovationskraft steigt weiter“, sagt Jörg Forthmann, Geschäftsführender Gesellschafter des Faktenkontors.

Der Begriff der Innovation wird heutzutage fast schon inflationär verwendet. Jede noch so kleine Erneuerung wird als innovativ verkauft. Doch welche Unternehmen arbeiten wirklich zukunftsorientiert und setzen mit neu entwickelten Produkten eigene Maßstäbe? Mit der Siegelstudie „Deutschlands innovativste Unternehmen“ zeichnet die Kommunikationsberatung Faktenkontor im Auftrag von „Focus“ und „Focus Money“ die Unternehmen mit der größten Innovationsfreude in Deutschland aus. Zu den besten Unternehmen ihrer Branche wurden unter anderem die TeamBank, Sennheiser und die AOK Plus gekürt.

Die Studie basiert auf rund 15 Millionen Aussagen im Internet. Eine Auszeichnung erhielten diejenigen Unternehmen, die mindestens 70 Punkte in der Gesamtwertung erreichen konnten und über mindestens 20 Nennungen im Beobachtungszeitraum verfügten. Nach diesem Bewertungsschema wurden 501 der rund 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland ausgezeichnet.

Innovationskraft unerlässlich für Wettbewerbsfähigkeit

"Deutschlands Innovationskraft steigt weiter", sagt Jörg Forthmann, Geschäftsführender Gesellschafter des Faktenkontors. "Das zeigt sich sowohl im nationalen als auch im internationalen Vergleich", erklärt er und fügt hinzu: "Investitionen in neue Produkte sind allerdings auch unerlässlich, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben." Im Rahmen der Studie wurden Aussagen im Netz zu den fünf innovationsrelevanten Themengebieten Innovationstätigkeit, Investitionen, Forschung & Entwicklung, Produktneuheiten und Technologie bewertet. Dabei wurde jede Branche einzeln mit einem branchenspezifischen Innovationsbegriff betrachtet. So ist es möglich, die Innovationskraft der Unternehmen mit den Wettbewerbern zu vergleichen.

Das innovativste Kreditinstitut in Deutschland ist demnach die Santander Consumer Bank. Bereits im Oktober 2016, und damit kurz vor Beginn der Analyse, veröffentlichte das Unternehmen seine innovative Sparplattform "sina". Mit dieser Web-App können Kunden digital und mobil in Wertpapiere investieren und haben dabei ihre Sparziele stets im Blick. Die Plätze zwei und drei belegen die Targobank sowie die PSD Bank.

Krankenkasse engagiert sich im Smart Infrastructure Hub Leipzig

Vorreiter in Sachen Innovation ist unter den gesetzlichen Krankenversicherungen laut der Untersuchung die AOK Plus. Die Krankenkasse für die Bundesländer Sachsen und Thüringen engagiert sich im Smart Infrastructure Hub Leipzig mit Fokus auf die Themen Energie, Smart City und eHealth. Parallel zum Leipziger Hub möchte die Bundesregierung zwölf wichtige Standorte der Digitalisierung in Deutschland etablieren. Gemeinsam mit den beteiligten Partnern will die AOK Plus in Leipzig intelligente Lösungen für das Gesundheitswesen der Zukunft entwickeln. Knapp hinter der AOK Plus liegt die DAK. Die pronova BKK folgt mit etwas Abstand.

Im Bereich der Finanzdienstleistungen ist die TeamBank, die vor allem für ihre Produktfamilie easyCredit bekannt ist, gut bewertet worden. Der Finanzdienstleister hat innovative Projekte und Produkte fest in seiner Unternehmensphilosophie verankert. So startete die TeamBank im vergangenen Jahr das Projekt "Trainees go film", bei dem fünf Trainees mit Hilfe von Kameras und Drohnen einen Einblick in das Traineeprogramm gaben. Zum Produktportfolio gehört unter anderem auch die Finanz-App "fymio", die als mitdenkender persönlicher Finanzassistent für den Kunden fungiert. Ebenfalls auf dem Treppchen stehen Consors Finanz und der technologiebasierte Finanzdienstleister Hypoport.

Digitale Ideen für Dr. Oetker

In der Lebensmittelproduktion führt Mondelēz International die Branche an. Zu dem Konzern gehören unter anderem die beliebten Marken Oreo und Cadbury. Innovationsfreude bewiesen hat auch die zweitplatzierte Dr. August Oetker KG, die im Ranking unmittelbar hinter Mondelēz liegt. Der Familienkonzern aus Bielefeld stellte im April des vergangenen Jahres seine mit Schokolade belegte Tiefkühlpizza vor. Zumindest geschmacklich eine durchaus mutige Innovation. Darüber hinaus soll die neu gegründete Tochter Oetker Digital GmbH den traditionsreichen Mutterkonzern mit digitalen Ideen und Geschäftsmodellen in die Zukunft begleiten. Den dritten Platz belegt Ferrero.

Überraschung in Unterhaltungselektronik

Dort landet das US-amerikanische Unternehmen Apple, welches mit seinen Smartphones einst den Markt revolutionierte, nur auf dem vierten Platz. Branchenprimus ist die Sennheiser electronic GmbH & Co. KG aus dem niedersächsischen Wennebostel. Das für seine Kopfhörer bekannte und international tätige Unternehmen hat bereits im Jahr 2015 mit der Eröffnung des hauseigenen "Innovation Campus" den Grundstein für zukünftige Entwicklungen gelegt. Dahinter folgen die asiatischen Unternehmen Huawei und Panasonic.

15 Millionen Nennungen ausgewertet

Für die Studie "Deutschlands innovativste Unternehmen" wurden vom 1. April 2017 bis 31. März 2018 aus 350 Millionen Online-Quellen rund 15 Millionen Nennungen der rund 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen Deutschlands aus 112 Branchen gesammelt und ausgewertet. Die Methodik des Social Listenings erfasst Nachrichtenportale, Blogs und Social Media, die eine deutsche Internetadresse haben und frei zugänglich sind. Der jeweilige Branchensieger erhielt 100 Punkte und setzte damit die Benchmark. Realisierungspartner der Studie sind Ubermetrics Technologies und Beck et al. Services.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal