Heineken Stewart JackieBereits seit 2002 ist der internationale Brauereikonzern Heineken mit seinem Engagement für verantwortungsvollen und moderaten Alkoholkonsum aktiv. Heineken führt diese Initiative im Rahmen seiner aktuellen Kommunikation in Deutschland weiter fort. Im Mittelpunkt steht dabei die Formel-1-Rennlegende und 27-fachen Grand Prix Sieger Sir Jackie Stewart (hier im YouTube-Video), der die Botschaft „When You Drive, Never Drink“ auf eine sehr glaubwürdige und sympathische Art transportiert. Der Spot zeigt den dreimaligen schottischen Formel-1-Weltmeister auf einer Zeitreise durch die verschiedenen Situationen seiner Karrieren, zum Beispiel an der Rennstrecke, in der Boxengasse und bei Siegesfeiern. Das ihm dabei immer wieder angebotene Heineken wird dankend abgelehnt.

Nach dem Rückblick in die Vergangenheit ist Jackie Stewart heute, als 77-Jähriger, zu sehen. Der Grund seines Verzichts erklärt sich am Ende – indem er auch das letzte Bier ablehnt, unmittelbar bevor er in sein Fahrzeug einsteigt und losfährt.

Stewart war, nachdem er selbst einen schweren Unfall in seiner Karriere überlebt hat, ein Unterstützer und Promoter für mehr Fahrsicherheit auf der Rennstrecke. Unter anderem setzte er sich für die Helmpflicht in der F1 und für den Einsatz von Sicherheitsgurten ein. Daher ist es nur konsequent, dass er durch diesen außerordentlichen Einsatz auch bei dem Thema des verantwortungsvollen Alkoholkonsums mit gutem Beispiel vorangeht und Vorbild ist, wenn es darum geht, Menschen von der Botschaft „When You Drive, Never Drink“ zu überzeugen.

Mit dem Einsatz von Sir Jackie Steward bei der „Enjoy Responsibly“-Kampagne knüpft der Brauereikonzern an seine, seit 2016 bestehende, globale Partnerschaft mit Formula One Management (FOM) an und schreibt ein weiteres Kapitel des langjährigen Engagements von Heineken rund um das Thema moderater Alkoholgenuss und untermauert die Ansicht des Unternehmens, dass für Autofahrer Abstinenz die einzige Option ist.

Seit 2016 ist Heineken Titelsponsor von insgesamt drei Formel-1-Rennen und wird ebenfalls bei weiteren Grand Prix' mit zahlreichen Maßnahmen international präsent sein. Diese Verbindung eröffnet zudem neue, innovative Möglichkeiten des Ausbaus der „Enjoy Responsibly“- Plattform für verantwortungsvollen Konsum. Die Marke investiert jährlich zehn Prozent des weltweiten Mediabudgets in Kampagnen zu verantwortungsbewusstem Konsum und kommuniziert diese wichtige Botschaft auch innerhalb von Sponsoring-Plattformen wie UEFA Champions League, Formel 1 und sowie auf Milliarden Flaschen und Dosen des Premium-Bieres.

Zum Heineken-Spot „When You Drive, Never Drink“ geht es hier auf YouTube.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • Rezension: Zumutung für PR-Beraterzunft

    Wer das Innenleben von Organisationen verstehen will, der war immer schon gut beraten, auch nach den Büchern und Forschungen des Bielefelder Soziologie-Professoren Stefan Kühl zu greifen. Das gilt...

  • Interview: KI im Otto-Newsroom

    Die „Arbeitsgemeinschaft CommTech“ (AG CommTech) wird gemeinsam getragen vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) und von Thomas Mickeleit. Die AG erarbeitet Lösungen für die...

  • Hönemann leitet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim BAH

    Hannes Hönemann ist mit Wirkung zum 1. März neuer Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) mit Sitz in Bonn und Berlin. Hönemann...

  • Erfolgreiche Expansion: PR-Strategien für Start-ups

    Selbst in einer globalisierten Wirtschaft bleibt die Expansion eines Unternehmens in ein neues Land eine Herausforderung, die Mut und Strategie erfordert. Die Suche nach neuen Märkten und...

  • Assion und Primosch gründen mit Partnern neue Beratung

    Mit Rüdiger O. Assion und Ernst Primosch gründen zwei ehemalige DAX-Kommunikationschefs zusammen mit fünf Partnern eine neue Beratungsgesellschaft unter dem Namen BOC Consult GmbH. Der Hauptsitz ist in...