Hybrid: LPRS Consulting Day 2021 vor Ort und via Zoom.

In der letzten Oktoberwoche konnte nach langer Zeit zum ersten Mal wieder ein Consulting Day vor Ort im Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig stattfinden. Dabei hatten 15 Mitglieder des LPRS e.V. die Gelegenheit die weltweit agierende Managementberatung FTI Consulting kennenzulernen. Angereist aus Berlin und Frankfurt gaben Carolin Dietz, Senior Director, Janne Lorenz, Senior Consultant, und David Eeckhout, Consultant, Einblicke in ihren Beratungsalltag. Im Gepäck hatten sie drei Cases aus den Bereichen Change-, Krisen- und IPO-Kommunikation. An diesem Nachmittag durften sich dann die LPRS-Mitglieder die Beraterbrille aufsetzen und die Fälle gemeinsam erarbeiten. 

Lernen durch Hands-on-Mentalität

Zu Beginn des Consulting Days stellten die drei Expertinnen und Experten den Teilnehmenden die Managementberatung genauer vor. Die Beratungsfirma mit Hauptsitz in Washington, DC, USA gehört zu den weltweit führenden Unternehmensberatungen. Rund 6.400 Beraterinnen und Berater agieren von 122 Büros aus rund über den Globus verteilt. Dabei ist das Beratungsangebot von FTI Consulting in fünf Segmente unterteilt: Economic Consulting, Forensic & Litigation Consulting, Corporate Finance, Technology und - für den LPRS besonders von Bedeutung - Strategic Communications.

Das Segment Strategic Communications verfügt in Deutschland bereits über 20 Jahre Erfahrung mit mehr als 70 Mitarbeitenden, die von den Standorten Frankfurt, Berlin und München ein breites Kundenspektrum vom Mittelständler bis zum DAX-30 Konzern betreuen. Dabei lässt sich der Bereich in vier Expertisen aufteilen: Kapitalmarktkommunikation, People & Transformation, Public Affairs, sowie Corporate Reputation mit den Beratungsschwerpunkten Wachstum, Wertsteigerung, Konsolidierung und Werterhalt.

Die Berater haben immer mit wechselnden Kunden und Projekten zu tun und arbeiten international zusammen. Darin sieht Lorenz einen großen Mehrwert: „Nach vielen Jahren Berufserfahrung ergeben sich so ständig neue Lerneffekte.“ Auch sind Fortschritte in der beruflichen Entwicklung bei FTI Consulting gegeben: Vom Consultant zum Senior Managing Director.

Drei Cases aus der Praxis: Krisenkommunikation im Corporate Reputation-Team, IPO-Kommunikation im Capital Markets-Team und Change Kommunikation im People & Transformation-Team

Nachdem die Teilnehmenden einen Einblick über die Arbeit von FTI Consulting bekommen haben, durften sie selbst aktiv werden. In Kleingruppen haben sie jeweils drei Cases erarbeitet. Zur Auswahl standen folgende Szenarien:

  1. Beim Thema Mergers & Acquisitions denkt man schnell an komplexe und langwierige Kaufprozesse – Due Diligence, kartellrechtliche Prüfung, bis hin zum Deal Closing. Aber was passiert eigentlich danach? Was, wenn aus zwei Unternehmen plötzlich eins wird? Für die Mitarbeitenden stehen spätestens jetzt Veränderungen an. Mit dem People & Transformation-Team haben die LPRSler die "People"-Seite einer Transaktion in den Fokus genommen und gemeinsam erarbeitet, wie u.a. Change Management und Change Kommunikation dabei zum Einsatz kommen. Das Learning: Wichtig ist es, alle beteiligten Stakeholder zu identifizieren und unter anderem folgende Fragen zu stellen: Was ist ihre Rolle? Was sind ihre Bedenken? Wie können sie von der Veränderung profitieren? Nur dann können Kommunikations- und Change Management-Formate zielgerichtet eingesetzt werden. 
  2. Was tun im Falle einer Cyber-Attacke? Stell dir vor du bist CCO einer großen Versicherungsgesellschaft und verantwortest die Krisenkommunikation angesichts eines immensen Datenlecks. Mit dem Corporate Reputation-Team haben die Teilnehmenden anhand eines fiktiven Cyber-Cases Prozesse, Fallstricke sowie taktische und strategische Erwägungen in der Cyber-Krise erarbeitet. Das Learning: Keine Krise gleicht der anderen. Dennoch gilt: Trotz Dynamik, Zeitdruck und ggf. unübersichtlicher Faktenlage einen kühlen Kopf bewahren. Strategische Optionen unter Einbezug bestätigter Informationen abwägen und priorisieren, wer wann informiert werden muss.
  3. Gemeinsam mit dem Capital Markets-Team haben die Teilnehmenden die Gelegenheit bekommen, einen der diesjährigen, großen deutschen Börsengänge von Beginn an zu begleiten. Wer sind die Projektpartner, welche Stakeholder müssen erreicht werden und wie entscheidet man, welche Kommunikationsmaßnahmen eingesetzt werden? Das Learning: Eine zielgerichtete Kommunikation ist erfolgskritisch! Das heißt: Eigene Interessen durchsetzen, die Zustimmung über alle Stakeholder hinweg sichern, Störfeuer und feindliche Angriffe vermeiden und letztendlich das operative Geschäft schützen. 

Der Consulting Day mit FTI wurde mit einem entspannten Get-together abgeschlossen, dabei hatten die LPRSler die Möglichkeit sich mit den Experten auszutauschen und mit ihren Fragen zu löchern. Der LPRS bedankt sich bei Carolin Dietz, Janne Lorenz und David Eeckhout (letztere beide sind auch Alumni des LPRS e.V.) von FTI Consulting für die spannende Einblicke in ihren Beratungsalltag. 


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung