PRJ Banner Akbar I

PRIHO präsentiert seine erste virtuelle Karrieremesse.

Am 18. Und 19. Juni fand das Karriere-Event „KOMMpass“ der Public Relations Initiative der Universität Hohenheim (PRIHO) zum ersten Mal digital statt. Unter dem Motto „Zukunft? Aber richtig!“ konnten PR-Studierende an Workshops, einer virtuellen Messe, einem Bewerbungsmappencheck und einem Get Together zum Networking teilnehmen. Das Herzstück des diesjährigen KOMMpass war die Podiumsdiskussion.

Die Workshops behandelten zukunftsweisende Themen für die PR-Branche: Nachhaltigkeit, Innovationskommunikation, Themenmanagement und Datenschutz standen unter anderem auf der Workshop-Agenda. Auf der virtuellen Karrieremesse konnten die Studierenden sich an Ständen über Agenturen informieren und ins Gespräch kommen. In der „Stellenbörse“ konnten die Teilnehmenden die Stellenausschreibungen einsehen, die im Rahmen der Aktion des YoungPRPros-Netzwerks, der PR-Studierendenvereine PRIHO e.V. und campus relations e.V. sowie des „PR-Journal“ zusammengekommen sind. Beim Bewerbungsmappencheck mit dem Career Center der Universität Hohenheim konnten die Studierenden wertvolle Tipps für ihre persönlichen Bewerbungsunterlagen mitnehmen.

Am Freitagabend dann lud die Initiative zur Podiumsdiskussion ein: Moderiert vom Politikberater und Public Speaker Reza Kazemi, diskutierten Hauke Hannig, Leiter der Unternehmenskommunikation und Pressesprecher der ebm-papst Gruppe, Alena Kirchenbauer, PR & Content Marketing Manager bei Nanoscribe, Jeanne Link, Gewinnerin des Günter Thiele Preises für exzellente Abschlussarbeiten des Jahres 2021, und Veit Mathauer, Gründer und Geschäftsführer von Sympra, über Ethik in der PR.

Die Key Learnings aus der Diskussion:

  1. Öffentlichkeitsarbeit braucht unbedingt Fairness, Transparenz und Respekt.
  2. Ethik ist nicht nur eine Sache der Kommunikation, sondern muss grundsätzlich in der DNA von Unternehmen verankert sein.
  3. Es geht nicht darum, ethisch handeln zu müssen – es ist mittlerweile Wunsch und Wille vieler Unternehmen und ihrer Belegschaft.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Förderern Ansel & Möllers, Communication Consultants, Gauly, LHLK, Oddity und Script Communications, die uns in den Workshops und auf der Karrieremesse mit ihrer Zeit und ihrem Know-how unterstützt haben! Auch dem Podium möchten wir für den wichtigen und spannenden Input zum Thema Ethik danken“, so Lisa Curdes, Vorstandsvorsitzende bei PRIHO.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de