Das Thema des 15. LPRS-Forums.

Die rapide Entwicklung hin zu einer verstärkt digitalisierten Arbeitswelt birgt für Kommunikatorinnen und Kommunikatoren neue Chancen, stellt sie aber gleichzeitig vor nie dagewesene Herausforderungen. Führungskräfte im Kommunikationsmanagement sind dabei mit einer ganzen Reihe von Themen konfrontiert. Die Palette reicht von New Work über Transformation des Führungsverständnisses bis hin zur crossfunktionalen Zusammenarbeit der Zukunft. Das LPRS>>Forum 2021 will daher den in der Praxis vielzitierten Terminus „Leadership 4.0 – digitalisierte Führung“ in den Fokus rücken. Der LPRS – Leipziger Public Relations Studenten e.V. lädt daher Expertinnen und Experten aus Kommunikationspraxis, Wissenschaft und Gesellschaft digital zum 15. Jubiläumsforum am 16. April 2021 ein.

Die Komplexität der VUCA-Welt – das Akronym steht für "volatility" ("Volatilität"), "uncertainty" ("Unsicherheit"), "complexity" ("Komplexität") und "ambiguity" ("Mehrdeutigkeit") – ist heute spürbarer geworden denn je. Ad-hoc-Transformationen mit einer Vielzahl neuer digitaler Kommunikationstechniken werden generations- und länderübergreifend in fast allen Organisationen angestoßen. Neben den erhöhten Anforderungen an die Gesellschaft, Organisationen und an jeden Einzelnen stehen auch Führungskräfte vor neuen Herausforderungen. Remote Leadership führt zu neuen Formen von Kommunikation mit dem Versuch trotz räumlicher Distanz soziale Brücken zu bauen. In virtuellen Räumen in Verbindung zu bleiben, Bedürfnisse zu erkennen und trotz Ungewissheit Verantwortung zu übernehmen sind zentrale Aufgaben, denen sich Führungskräfte heutzutage stellen müssen.

Der Schlüssel zum Erfolg ist dabei eine gute Kommunikation. Kommunikatorinnen und Kommunikatoren in einer Hybridstellung als führende und geführte Personen, müssen in der „neuen Normalität“ als Bindeglied zwischen verschiedenen Anspruchsgruppen Orientierung bieten und Antworten liefern. Das Führungsverständnis und alte Reaktionsmuster dürfen dabei hinterfragt und an neue Gegebenheiten angepasst werden.

Im Rahmen seiner Jubiläumsveranstaltung, dem 15. Forum, will der LPRS mit seinen Gästen diskutieren, welchen Einfluss die Digitalisierung auf die Führungskultur der Kommunikationsbranche hat, welche Kompetenzen Kommunikationsverantwortliche brauchen und wie Zusammenarbeit sowie organisationale Strukturen der Zukunft erfolgreich gestaltet werden können. Das Thema lautet: „Need for Lead – Führung & Kommunikation in der digitalisierten Arbeitswelt“.

Nähere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit sind ab sofort auf der LPRS-Webseite zu finden.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung