Schon vor Beginn der Laufbahn als Kommunikationsprofi einen Schwerpunkt zu setzen ist schwierig. Was hilft? Ausprobieren! Die Chance dazu haben Studierende am 9. November: Die Public Relations Initiative Hohenheim (PRIHO) lädt zur Veranstaltung „KOMMpass - Welchen Weg gehst du?“ - und ab sofort können sich Interessierte für die verschiedenen Workshops anmelden.

Die Workshops im Überblick

Strategische Positionierung in der Praxis: Strategische Kommunikation ist ein wichtiger Faktor zur unternehmerischen Wertschöpfung und Wertsicherung. Entscheidend dafür ist die enge Verzahnung der Kommunikation mit der Unternehmens- bzw. Geschäftsstrategie. Es referiert Johannes Fischer, Senior Manager bei Gauly Advisors, Frankfurt.

Content-Marketing-Strategie – für die Toilette: Eine Content-Marketing-Strategie erweckt - gut geplant und umgesetzt - auch vermeintliche Low-Interest-Themen zum Leben. Im Workshop geht es u.a. darum, wie Influencer die Content-Marketing-Welt bunter machen. Es referiert Svenja Dreher, Unitleitung B2C-PR und Digitale Medien bei Ansel & Möllers, Stuttgart.

Wulle erobert Deutschland: Die Stuttgarter Traditionsbiermarke kam 2008 zurück auf den Markt und wurde regional schnell zum Renner. Im Workshop werden Ideen und Konzepte entwickelt, wie Wulle deutschlandweit bekannt gemacht werden kann. Es referieren Jonas Schwan, Strategischer Planer & Tillmann Kraus, Kreativ Direktor bei Panama, Stuttgart.

Kommunikationsberatung - Rolle, Vorgehen und Herausforderungen: Für Agenturen wie Organisationen ist die Kommunikationsberatung eine wichtige Aufgabe. Kunden, Kollegen oder Chefs – sie alle brauchen eine zweite Meinung, Experten-Wissen oder einfach nur einen Rat. Es referiert Alexander Praun, stellvertretender Geschäftsführer bei Communication Consultants, Stuttgart.

Hier geht's zur Anmeldung.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung