Olaf Meidt (Foto: Volvo)

Die verschiedenen Kommunikationsdisziplinen unter dem Dach von Volvo Car Germany (VCG) in Köln rücken nach dem globalen Vorbild der Volvo Group zusammen. Der langjährige Pressesprecher Olaf Meidt (65), der vor 15 Jahren zu Volvo Deutschland kam und seit 2011 als Mitglied der Geschäftsleitung für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Events des Importeurs verantwortlich, geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Volker Brien (62), der als Direkter Marketing und Communications künftig beide Bereiche übernimmt. Prien ist seit 2014 Mitglied der VCG Geschäftsleitung und war zunächst für Marketing Communications zuständig, seit dem vergangenen Jahr auch für Consumer Experience.

Zum 1. Juli 2022 führt der Importeur die Kommunikationsaufgaben von Consumer Experience sowie Public Relations & Events unter der Leitung von Prien zusammen. Damit passe man sich der global bereits umgesetzten Organisationsform auch in Deutschland an, teilte das Unternehmen in Köln mit.

Einheitliche Kommunikation in alle Richtungen

Mit Blick auf die Transformation zur Elektroautomarke und die Digitalisierung im Vertrieb sagte VCG-Chef Herrik van der Gaag, dass die einheitliche Kommunikation in alle Richtungen, mit einer klaren Ausrichtung und über alle Kanäle mit identischen Kernbotschaften dabei eine bedeutende Rolle spiele. Die Zusammenführung der Kompetenzen von Consumer Experience und Public Relations & Events in einem Geschäftsbereich werde dazu beitragen, die Ziele kommunikativ optimal zu unterstützen. "Marketing und Presse werden eine starke Einheit bilden, davon bin ich überzeugt", betonte van der Gaag.

Mit der Zusammenlegung der beiden Disziplinen will Volvo seine Kommunikationsaktivitäten künftig enger miteinander verknüpfen sowie alle neuen Projekte und Produkt-Neueinführungen mit einer gesamtheitlichen Strategie umsetzen. Die Weiterentwicklung der Marke, die intensive Kommunikation mit Kunden und Medien sowie der permanente Dialog mit den Partnern und Mitarbeitenden an den Standorten Köln und Dietzenbach seien Schwerpunkte der gemeinsamen Aufgaben. Van der Gaag: "Zudem entspricht unsere Organisation dann auch der Struktur in unserem Mutterhaus in Göteborg sowie in den anderen Landesgesellschaften, was die Zusammenarbeit und Abstimmungen erleichtert."

„Das Gesicht der Marke Volvo auf dem deutschen Markt“

Der gelernte Journalist Meidt, der nun in den Ruhestand geht, arbeitete seit gut 30 Jahren als Pressesprecher und Kommunikator in der Automobilbranche. Nach Stationen bei Lancia, Alfa Romeo, Mercedes-Benz, Saab und Opel/GM kam er vor über 15 Jahren zu Volvo Deutschland. Van der Gaag dankte Meidt für sein großes Engagement und die "hervorragende Arbeit". "Für die Medienvertreter war er zu jeder Zeit, das kann ich so sagen, das Gesicht der Marke Volvo auf dem deutschen Markt", so der Geschäftsführer.

Im Zuge der Neustrukturierung übernimmt Michael Schweitzer (47) als Abteilungsleiter Communications die Führung des Teams innerhalb des Geschäftsbereichs Marketing & Communications übernehmen. Schweitzer arbeitet seit 2010 in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Volvo in Deutschland und gilt als ausgewiesener Produkt-Fachmann. Er berichtet in der neuen Funktion direkt an Brien. Der sagte: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Team, das professionell arbeitet und bei den Medien sowie innerhalb der eigenen Organisation hohe Anerkennung genießt. Mit dieser Lösung stellen wir sicher, dass der Service von Volvo für die Medien in bekannter Form auf hohem Niveau fortgeführt wird.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal