Stefan Keuchel (© Raimar von Wienskowski)

Stefan Keuchel (52) geht bei der New Work SE in Hamburg an Bord. Der Ex-Google-Sprecher startet am 1. November als Director Public Relations bei der Muttergesellschaft von unter anderem  Xing, dem beruflichen Online-Netzwerk im deutschsprachigen Raum, und von kununu, einem Arbeitgeberbewertungsportal. Keuchel ist derzeit noch tätig bei der in Berlin ansässigen PR-Agentur hypr, wo er seit Dezember 2019 als Senior Attention Manager das Wachstum und die weitere Skalierung der Agentur vorantrieb. Bei der New Work SE führt Keuchel ein vierköpfiges Team, das die Bereiche Corporate-, Product- und Internal Communications vorantreibt.

In der Kommunikationsbranche ist Keuchel kein Unbekannter: Einen Namen machte er sich insbesondere als erster Pressesprecher von Google in Deutschland, wo er von 2004 bis 2014 aktiv war. Insgesamt verfügt Keuchel über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Kommunikations-Geschäft und war in dieser Zeit neben seiner zehnjährigen Tätigkeit für Google unter anderem als Head of Communications für Unternehmen wie mytaxi (FreeNow) und Tesla tätig.

„Stefan Keuchel ist ein außerordentlich erfahrener PR-Manager und genau der richtige Mann für die künftige Weiterentwicklung und Umsetzung der PR-Strategie des Unternehmens“, so Marc-Sven Kopka, Vice President External Affairs, an den Keuchel künftig berichten wird. Die beiden kennen sich bereits seit vielen Jahren aus ihrer gemeinsamen Zeit in der Kommunikationsabteilung von AOL Deutschland.

„Ich bin Xing beziehungsweise Open BC Nutzer der ersten Stunde. Das Netzwerk ist bald zwanzig Jahre alt, da ist frischer Wind immer gut. Für den will ich gemeinsam mit meinem Team bei der New Work SE sorgen. Ich freue mich wahnsinnig auf die spannende Herausforderung”, erklärt Keuchel.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal