Laure Marc-Martínez

Die Kommunikationsexpertin Laure Marc-Martínez hat beim Hamburger Marktforschungsunternehmen Appinio zum 17. Mai die Leitung der globalen PR und Kommunikation übernommen. Die Stelle ist für sie neu geschaffen worden. Als Team Lead Global PR & Communications berichtet sie direkt an CEO Jonathan Kurfess. Marc-Martínez kommt vom Flugrechteportal Flightright, bei dem sie seit 2017 tätig war und zuletzt von Berlin aus die internationale PR-Kommunikation verantwortete.

Hauptaufgabe von Marc-Martínez wird sein, die Kommunikation von Appinio in den derzeit wichtigsten Märkten Deutschland, Großbritannien, Spanien und Frankreich sowie mittelfristig auch über die europäischen Grenzen hinaus zu orchestrieren und auszubauen. Marc-Martínez, die ihre Wurzeln in Spanien und Frankreich hat, spricht neben ihren Muttersprachen Spanisch und Französisch auch Englisch und Deutsch.

Appinio strebt weitere Expansion an

Appinio hat in den vergangenen Monaten innerhalb Europas stark expandiert und in Großbritannien, Spanien und Frankreich eigene Teams aufgebaut, die dort ansässigen Kunden die schnellste Marktforschung der Welt anbieten. Mittelfristig plant das Hamburger Unternehmen auch den Sprung über den Atlantik.

„Das Wachstum von Appinio innerhalb Europas ist beeindruckend. Jetzt kommt es auch darauf an, die Kommunikation in diesen Märkten entsprechend zu koordinieren. Ich freue mich darauf, diese Aufgabe zu übernehmen und gemeinsam mit diesem motivierten und besonders talentierten Team dazu beizutragen, so vielen Menschen wie möglich diese revolutionäre Marktforschungslösung näherzubringen”, sagt Marc-Martínez über ihre neue berufliche Herausforderung.

„Mit Laure haben wir eine absolute Kommunikationsexpertin gewinnen können, die sowohl Führungserfahrung hat als auch die Bedürfnisse der internationalen Märkte kennt. Zusammen werden wir dafür sorgen, dass die schnellste Marktforschung der Welt global weiter an Bekanntheit gewinnt. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit”, sagt Appinio-CEO Jonathan Kurfess.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal