Die Geschäftsleitung der Ruess Group von links: Markus Rahn, Steffen Rueß und Rafael Rahn. (Foto: Ruess Group)

Rafael Rahn (48), langjähriger Deutschlandchef und Mitgründer der PR- und Kommunikationsagentur Lewis Deutschland, verlässt die internationale Agenturgruppe nach 22 Jahren. Zum 1. Mai steigt er als geschäftsführender Gesellschafter bei der zur Ruess Group gehörenden R/Drei International GmbH mit Sitz in München ein. Rahn wird für die Unternehmensberatungs- und Agenturgruppe den Münchner Standort weiter ausbauen und die ambitionierte Wachstumsstrategie der Gruppe unterstützen. Zudem soll der Marketing-Allrounder dazu beitragen, das Beratungsangebot systematisch zu erweitern und neue Kunden aus Branchen wie IT/Technologie, Mobilität und Konsumgüter zu gewinnen.

Bei Lewis war Rahn maßgeblich am Aufbau des Deutschlandgeschäfts beteiligt. Die deutsche Niederlassung wurde 1998 mit zwei Kollegen gegründet, seither sind die Umsätze kontinuierlich gestiegen und die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf über 80 angewachsen. International betreut Lewis als PR-Dienstleister überwiegend IT-Kunden. In Deutschland gelang es der Agentur, das Digitalgeschäft auf- und auszubauen und Consumer-Marken wie Amazon Alexa, Amazon Prime Video, Audi, Jaguar, LG, Völkl Ski (MDV Sports) oder Siemens zu gewinnen.

„Meine Mission bei LEWIS ist erfüllt und ich freue mich nun Teil der Ruess Group zu sein. Die inhabergeführte Agentur ist strategisch sehr gut aufgestellt ist, deckt ein breites Branchenspektrum ab und überzeugt durch eine äußerst positive Firmenkultur“, so Rafael Rahn, geschäftsführender Gesellschafter der R/Drei International GmbH.

Steffen Rueß, Gründer und Inhaber der Ruess Group: „Mit Rafael gewinnen wir einen erfahrenen Agenturchef, der uns dabei helfen wird, die Marktposition der Ruess Group weiter auszubauen. Rafael hat eindrucksvoll bewiesen, dass er eine Agentur erfolgreich aufbauen und ein bestehendes Business strategisch transformieren kann. Wir freuen uns, von seiner internationalen Vernetzung, seinem umfassenden Beratungsspektrum und seiner weitgefächerten Branchenexpertise zu profitieren.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal