Christian Hinkel

Christian Hinkel (47) übernimmt mit dem 1. Dezember die Leitung der Unternehmenskommunikation der Deichmann SE in der Unternehmenszentrale in Essen. In seiner Funktion als Head of Corporate Communications wird er an Heinrich Deichmann berichten, den Vorsitzenden des Verwaltungsrates der Deichmann SE. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben Marktführer im europäischen Schuheinzelhandel. Hinkel tritt die Nachfolge von Ulrich Effing an, der zum Jahresende in den Ruhestand geht. Zuvor war Hinkel seit 2002 in unterschiedlichen Funktionen für die Unternehmenskommunikation des Düsseldorfer Flughafens tätig.

„Wir sind überzeugt, dass wir nach einem umfangreichen Auswahlverfahren mit Christian Hinkel einen sehr guten Kandidaten gefunden haben, der die erfolgreiche Arbeit der zurückliegenden Jahre fortführen und weiterentwickeln wird. Christian Hinkel ist ein erfahrener Kommunikationsfachmann. Er passt gut zu unserer Unternehmenskultur und verfügt über eine umfangreiche Expertise im Umgang mit den Medien“, sagt Heinrich Deichmann.

Zu Hinkels Aufgabengebiet gehören die Bereiche der nationalen und internationalen Corporate Communications, die interne Kommunikation, die Produkt-PR sowie die Kommunikationsthemen der Deichmann-Stiftung.

In seiner Zeit beim Düsseldorfer Flughafen prägte Hinkel das Profil der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit entscheidend mit. Als Pressesprecher, Leiter des Bereiches Media Relations und Interne Kommunikation sowie als Chef vom Dienst (CvD) füllte er unterschiedliche Funktionen aus.

„Ich habe an NRWs größtem Flughafen sehr viel erleben dürfen. Es war eine tolle Zeit mit vielfältigen Themen und großartigen Kollegen. Jetzt führt mich mein Weg in eine andere spannende Branche“, betont Christian Hinkel. „Bei Deichmann freue ich mich auf eine herausfordernde Aufgabe in einem renommierten Familienunternehmen mit einer klaren Werteorientierung. Gerne steuere ich in diesem tollen Team meinen Teil zum zukünftigen Erfolg der Marke Deichmann bei.“

Sein Vorgänger Ulrich Effing geht Ende 2020 nach über 18 Jahren in den Ruhestand. Er hatte ab 2002 die Pressearbeit des europäischen Marktführers schrittweise aufgebaut. Dem Unternehmen bleibt er über die Arbeit im Vorstand des von Deichmann gegründeten Hilfswerkes wortundtat verbunden und wird weiterhin freiberuflich als PR-Berater aktiv sein.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal