Thomas Stein

Thomas Stein, seit 13 Jahren bei Instinctif Partners / Stockheim Media, wird die Agentur verlassen. Er habe sich entschlossen, heißt es in einer Mitteilung an die Redaktion, seine Kenntnisse, Erfahrungen und Leidenschaften künftig in einem neuen beruflichen Umfeld weiter zu entwickeln und einzubringen. Welche Aufgabe das genau sein wird, das verriet Stein noch nicht. Nach seinem letzten Bürotag am 22. Juni wird er offiziell zum 31. Juli aus den Diensten von Instinctif Partners ausscheiden. Stein gehörte der Agentur Instinctif seit 2007 als Mitglied der Geschäftsleitung an und war Managing Partner. Reputationsmanagement, Krisen-PR und Interne Kommunikation sind seine Schwerpunktthemen. Zuvor war er unter anderem mehr als zehn Jahre bei Pleon Kohtes Klewes, heute Ketchum.

Die Kommunikationsberatung Instinctif Partners ist seit 17 Jahren am Markt. Gegründet unter dem Namen Stockheim Media in Köln und Frankfurt hat sich der Spezialist für Finanz- und Wirtschaftskommunikation 2011 mit der britschen Agentur College Hill zusammengeschlossen, um die Internationalisierung seines Geschäfts voranzutreiben. Die Agenturgruppe trägt seit 2014 den Namen Instinctif Partners. Laut Website beraten heute rund 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Instinctif Partners 700 Kunden an zehn Standorten weltweit. Vor knapp zwei Jahren zum 15-jährigen Bestehen vermeldete die Agentur noch rund 450 Mitarbeiter an 22 Standorten sowie 850 Kunden weltweit.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal