Mischa Heuer (l.) und Adrian Rosenthal (r.).

Mischa Heuer, zuletzt Head of Social Media News der Deutschen Welle, wechselt zur internationalen PR-Beratung MSL und wird dort Co-Head of Digital and Social Media. Der Spezialist für Social Content wird gemeinsam mit Adrian Rosenthal, der die Digital- und Social-Aktivitäten von MSL seit 2012 verantwortet, das Beratungsportfolio weiter ausbauen. „Das Digitalangebot von MSL ist in den letzten Jahren stark und nachhaltig gewachsen. Wir haben unser Portfolio von Influencer Marketing über Digital Public Affairs hin zu Social Content breit aufgestellt. Mit Mischa Heuer holen wir einen absoluten Experten an Bord, der diese Entwicklung mit weiter vorantreiben kann“, sagt Adrian Rosenthal.

Heuer leitete von 2015 an die Social Media Abteilung Nachrichten der Deutschen Welle. In dieser Funktion verantwortete er über mehrere Plattformen Accounts mit insgesamt mehr als 4,5 Millionen Followern und baute ein Team aus hoch spezialisierten internationalen Plattform-Managern, Video-Producern und Verifizierungsexperten auf. Mit seinen Berlin-Fotos ist Mischa Heuer selbst zum Influencer geworden: Auf Instagram, Facebook und Twitter folgen ihm knapp 100.000 Menschen. Der Absolvent der Deutschen Journalistenschule hat zuvor unter anderem als Reporter für den Bayerischen Rundfunk und „GQ“ und als Chef vom Dienst und On-Air-Reporter für das tägliche TV-Magazin euromaxx der Deutschen Welle gearbeitet.

„Mischa Heuer passt mit seinem journalistischen Background und seiner langjährigen Erfahrung in der Orchestrierung und Produktion von plattformspezifischen Content für Social Media hervorragend zu uns und unserem Verständnis von datenbasierter, kreativer Social Media Kommunikation. Nach dem erfolgreichen Launch unseres Influencer Marketing Services MSL Fluency freuen wir uns jetzt darauf, gemeinsam mit Mischa speziell unser Social Media Angebot weiter auszubauen“, sagt Wigan Salazar, CEO MSL.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal