Thomas von Oehsen

Hering Schuppener Consulting gewinnt einen weiteren erfahrenen Kapitalmarktexperten für sein Beratungsteam: Zum 1. April 2020 wechselt Thomas von Oehsen als Managing Director in das Berliner Team der Strategieberatung für Kommunikation. In den vergangenen 14 Jahren vertrat er – zuletzt als Head of Germany, Austria and Switzerland – bei ISS (Institutional Shareholder Services), einem global führenden Anbieter von Corporate Governance- und Responsible Investment-Lösungen, die Interessen von institutionellen Anlegern und gewann auf diesem Weg tiefe Einblicke in die Ansprüche und Anforderungen großer Investoren.

Das Beratungsgeschäft ist Thomas von Oehsen nicht fremd. Bereits vor seiner Zeit bei ISS war er mit seiner eigenen Consultingfirma beratend tätig und begleitete seine Kunden in Strategie-, Finanz- und Rechtsfragen. Davor arbeitete er im Finanzdienstleistungssektor der früheren DaimlerChrysler AG, wo er seine Karriere begann.

Alexander Geiser, Managing Partner bei Hering Schuppener Consulting in Frankfurt, erklärte zur Verpflichtung Oehsens: „Thomas von Oehsen bringt einen außerordentlich wertvollen Erfahrungsschatz mit, von dem unsere börsennotierten Klienten außerordentlich profitieren können. Insbesondere in volatilen Zeiten ist es entscheidend, den Erwartungen der Stakeholder optimal zu begegnen. Mit unserem schlagkräftigen Investor Relations-Team können wir unsere Kunden nun noch umfassender beraten und auf die Herausforderungen der kommenden Jahre vorbereiten.“

Thomas von Oehsen sagte: „Ich freue mich sehr auf einen Perspektivwechsel nach langer Zeit auf der Investorenseite. Hering Schuppener verfügt über eine einzigartige Kompetenz im Bereich Kapitalmarktkommunikation und Investor Relations. Nachdem ich im Sinne der mir anvertrauten Stimmen lange kritischer Begleiter börsennotierter Unternehmen war, freue ich mich jetzt darauf, als aktiver Gestalter Unternehmen besser auf ihre Anforderungen auszurichten.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal