Winkler Beatrice HR Chefin Edelman DACH 2020Wenige Tage nachdem Christiane Schulz ihre neue Aufgabe als CEO von Edelman Germany angetreten hat, präsentiert die Kommunikationsberatung eine neue Personalchefin: Beatrice Winkler (50, Foto) wird mit Beginn des Jahres 2020 als Chief Human Resources Officer die Verantwortung für die gesamte Personalstrategie und -planung von Edelman in der DACH-Region übernehmen. Sie wird direkt an Christiane Schulz berichten.

Die Personalbetriebswirtin und erfahrene HR-Managerin war zuletzt Mitglied der Geschäftsleitung bei WW (ehemals Weight Watchers) Deutschland. Zuvor hatte sie verschiedene Leitungs- und HR-Positionen bei der Agentur Ketchum (Omnicom Gruppe), den Modeunternehmen Prada und Esprit sowie im Automobilkonzern BMW-Gruppe und der Warner Bros. Movie World inne. Zu ihren Kompetenzen zählen HR-Strategie und Beratung, Restrukturierung und Change-Prozesse, Personalbeschaffung und Arbeitgeber-Branding sowie Karriere- und Talent-Management. Schulz und Winkler kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Ketchum.

Schulz sagte: „Als Kommunikationsagentur ist eine erfolgreiche Personalstrategie der wichtigste Erfolgsfaktor für zufriedene Kundenbeziehungen. Wir intensivieren unseren Beratungsansatz und setzen auf hochkarätige Personalien. Mit Beatrice Winkler konnten wir eine Agentur- wie auch in der Konsumgüterindustrie erfahrene Expertin für Edelman gewinnen. Sie wird als Mitglied der Geschäftsleitung die weitere Personalstrategie unseres Unternehmens entwickeln und festlegen. Dabei steht unser Ansatz zur Kundenorientierung im Zentrum.“

Beatrice Winkler wird ihre Tätigkeit für Edelman im Januar 2020 aufnehmen und von Köln aus den Gesamt-Bereich HR verantworten. Für die nächste Zeit kündigte die Agentur weitere Neuverpflichtungen an. Im Zuge eines unruhigen Jahres 2019, in dem im Sommer Schulz-Vorgänger als CEO, Ernst Primosch, nach nur einem Jahr die Agentur wieder verließ, verabschiedeten sich auch eine ganze Reihe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Managementebene.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal