Im Jahrgang 2019 bildet die Kommunikationsagentur Fink & Fuchs vier weitere Hochschulabsolventinnen und einen Absolventen im Bereich PR und Marketing aus. Die Berufseinsteiger durchlaufen bei den Wiesbadener Agentur eine 15-monatige Ausbildung und werden im täglichen „Training on the Job“ auf den Beruf eines Kommunikationsberaters vorbereitet. Die fünf Trainees sind von links nach rechts auf dem Foto: Kerstin Kutscher (26), Christian Feuring (26), Camilla Jokisch (25), Sabrina Bihlmayr (26) und Julia Schwamberger (27).

Zum „Training on the Job“ zählen Hospitanzen in den Bereichen Filmproduktion, Redaktion, Kreation und Digitale Kommunikation. Ergänzt wird die Ausbildung um ausgewählte Kommunikationsprojekte im Rahmen der Fink & Fuchs CSR-Initiative, die die Trainees in Eigenregie bearbeiten.

Flankiert wird die Ausbildung von einem umfangreichen Schulungsprogramm, in dem alle notwendigen Kompetenzen für eine erfolgreiche Berater-Laufbahn vermittelt werden.

Die Trainees übernehmen frühzeitig Verantwortung in ausgewählten Kundenprojekten und sammeln sowohl fachlich als auch methodisch schnell praktische Erfahrungen. Wie auch in den Ausbildungsjahrgängen zuvor bilden die jeweiligen Mentoren das Bindeglied zwischen Theorie und Praxis. Sie stehen den Berufseinsteigern für Coaching und Feedbackgespräche zur Seite und stellen ihre nahtlose Integration in die professionellen Teams sicher.

Fink & Fuchs setzt seit mehr als 25 Jahren auf eine professionelle Ausbildung des Kommunikationsnachwuchses. Die bereits aus unterschiedlichen Kommunikationsdisziplinen akademisch vorbereiteten Trainees erhalten dabei das persönliche, fachliche und methodische Rüstzeug für ihre Beraterlaufbahn. Dabei verfolgt Fink & Fuchs konsequent das Ziel, die Beratungsteams mit unterschiedlichen Talenten zu besetzen und so alle individuellen Anforderungen der Kundenmandate professionell abzudecken.

Aus- und Weiterbilden mit Kommunikationsexperten

„Kommunikation weiterdenken“ – so gestaltet Fink & Fuchs seit über 30 Jahren nicht nur die Weiterentwicklung der Kommunikationsbranche erfolgreich mit, sondern baut auch das umfangreiche Traineeprogramm stetig systematisch aus. Gute Gründe für Camilla Jokisch, Kerstin Kutscher und Sabrina Bihlmayr sich bei Fink & Fuchs ausbilden zu lassen. Für Trainee Christian Feuring waren zudem der gute Ruf von Fink & Fuchs sowie der thematische Schwerpunkt Technologie ausschlaggebend, Julia Schwamberger hat zusätzlich das Video zum Ausbildungsprogramm auf der Webseite von Fink & Fuchs überzeugt. Allen gemeinsam ist die Erwartung, als Berater Kommunikation in allen Facetten selbst gestalten zu können.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal