Edda Fels und ihr Nachfolger Malte Wienker.

Edda Fels (60), Senior Vice President Corporate Communications bei der Axel Springer SE, wird aus persönlichen Gründen zum 1. Januar 2020 die Leitung der Abteilung Unternehmenskommunikation abgeben. Sie wird dem Unternehmen für übergeordnete Kommunikationsaufgaben in direkter Zusammenarbeit mit dem Vorstandsvorsitzenden weiter verbunden bleiben. Fels ist seit 1992 für Axel Springer tätig und leitet die Unternehmenskommunikation seit 1996. Neuer Kommunikationschef wird Malte Wienker (37).

Der promovierte Jurist Wienker wird die Leitung der Unternehmenskommunikation zum 1. Januar 2020 übernehmen. Derzeit ist er noch als Referent des Vorstandsvorsitzenden der Axel Springer SE, Mathias Döpfner, tätig.

Wienker ist Volljurist und war bei Axel Springer einige Jahre als Rechtsanwalt tätig, bevor er im Public Affairs-Bereich die Verantwortung für die Kommunikation gegenüber Parlamenten, Verbänden und Institutionen von Bund und Ländern übernahm. Seit April 2018 arbeitet er als Referent von Mathias Döpfner.

Wienker wechselt bereits zum 1. Juni 2019 in die Unternehmenskommunikation. Er ergänzt das Führungsteam mit Bianca-Maria Dardon (37), stellvertretende Leiterin der Unternehmenskommunikation, und Anne Uhlemann (38), Leiterin Veränderungs- und Integrationskommunikation, die zeitgleich zur weiteren stellvertretenden Leiterin der Unternehmenskommunikation ernannt wird.

Dardon Bianca Maria Uhlemann Anne stellv Ltg Ukom Axel SpringerBianca-Maria Dardon (l.) und Anne Uhlemann (r.).

Vorstandschef Mathias Döpfner sagte: „Edda Fels regelt in vorbildlicher Weise ihre Nachfolge in vorausschauenden Schritten. Ihren Wunsch nach mehr Zeit für private Dinge respektiere ich nach fast drei Jahrzehnten Dauereinsatz für dieses Unternehmen. Ich bin froh, dass wir nicht ganz auf sie verzichten müssen. Die transparente und integre Öffentlichkeitsarbeit ihres Teams hat über die Branche hinaus Standards gesetzt. Ich danke Edda Fels im Namen des ganzen Unternehmens und freue mich auf die nächste Etappe.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal