Janos Goenczoel

Die internationale Krisen- und Kommunikationsberatung Brunswick Group hat Janos Goenczoel (61) zum European Managing Partner ernannt. Gleichzeitig wurde Fiona Claire Littig, Partnerin von Brunswick in München, zur Leiterin des dortigen Büros befördert. Bereits im Februar wurden Felix Morlock, Frankfurt am Main, und Joachim Peter, Berlin, zu Partnern von Brunswick berufen.

Goenczoel, der direkt an Brunswick-CEO Neal Wolin berichtet, übernimmt mit seiner Berufung ins Group Management Commitee die Verantwortung für das gesamte Europa-Geschäft. Gleichzeitig bleibt er als Berater für deutsche, europäische und internationale Kunden – speziell auf dem Feld der Krisenkommunikation – aktiv. Bis zu seiner Beförderung, führte Goenczoel das Münchner Büro und war so Co-Geschäftsführer für den deutschen Markt. Nun soll er Brunswick auf europäischer Ebene zu weiterem Wachstum führen.

Für seine neue Aufgabe bringt Goenszoel 30 Jahre Erfahrung in der gezielten Kommunikationsunterstützung bei Restrukturierungen, Performance-Optimierungen und Mergers &Acquisitions von Unternehmen mit. Bei der internationalen Kommunikationsberatung Brunswick Group ist er bereits seit 2010 Partner. Zuvor war er unter anderem Corporate Vice President der Siemens AG und damit Leiter der weltweiten Kommunikation von Siemens sowie Mitglied des weltweiten Vorstands von Weber Shandwick.

Fiona Claire Littig übernimmt Münchner Büro

Seine Nachfolgerin als Leiterin des Münchner Büros, Fiona Claire Littig, kam 2001 zu Brunswick und half zunächst dabei, die Büros in Frankfurt und München aufzubauen. Sie übernimmt nun die Verantwortung für das Wachstum und die Entwicklung des Geschäfts in München. Auch sie wird weiterhin als Beraterin tätig sein.

21 neue Partner weltweit

Bereits im Februar 2019 wurden weltweit 21 teils langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Partnern berufen. Mit dabei waren mit Felix Morlock und Joachim Peter auch zwei Brunswick-Manager aus Deutschland. Morlock, der bisher in London und Frankfurt tätig war, arbeitet seit 2009 für Brunswick und ist spezialisiert auf Krisenberatung im Bereich Finanzmarktkommunikation. Bevor er zu der internationalen Kommunikationsberatung wechselte, stand er in Diensten der Investment Banking-Boutique Rothschild. Joachim Peter ist seit 2013 bei Brunswick in Berlin angestellt und hat seinen inhaltlichen Schwerpunkt im Bereich Public Affairs. Vor seinem Wechsel zu Brunswick war er Korrespondent für die „Welt“ in der Hauptstadt.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal