Ulrike Hanky-Mehner (© Peter Fobe, Hamburg)

Einen Monat nach ihrem Ausscheiden bei Havas PR Germany hat sich die langjährige Geschäftsführerin der Network-Agentur mit einer eigenen Kommunikationsberatung in Hamburg selbstständig gemacht. Das Beratungs-Portfolio von uhm Kommunikation umfasst die Felder Strategie und Konzept, Content und Storytelling sowie Coaching und Mentoring. Ihr Angebot richtet sich sowohl an Agenturen als auch an Unternehmen, Verbände und Organisationen. Für die operative Umsetzung von Kampagnen und Projekten kann uhm Kommunikation auf ein starkes Netzwerk aus Experten und Spezialisten zurückgreifen.

Mit ihrem Angebot richtet sich Ulrike Hanky-Mehner zum einen an Agenturen: „Kunden scheuen zunehmend die langfristige Bindung an eine Agentur. Oft brauchen sie ad hoc-Beratung auf hohem Niveau, projektbezogen und zeitlich begrenzt. Können die Agenturen dies kurzfristig nicht leisten, nimmt die Kundenbindung Schaden.“

Zudem bietet Ulrike Hanky-Mehner Unterstützung bei schnellen, komplexen Pitch-Prozessen, die mit der bestehenden Personalaufstellung qualitativ und quantitativ nicht zu leisten sind. Ein zweites Standbein von uhm Kommunikation ist die direkte Betreuung von Mandaten aus Unternehmen, Verbänden und Organisationen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei zum einen der B2B-Kommunikation, für Hanky-Mehner eine Königsdisziplin der modernen PR. Eine große Passion ist zudem für sie das Thema Content/Storytelling. „Viele Kunden sagen: Wir sind doch nichts Besonderes – über uns lassen sich keine Geschichten erzählen. Ich liebe es, ihnen in kurzer Zeit ein ganzes Repertoire spannender und für die Zielgruppen höchst relevanter Stories zu präsentieren, die in der DNA ihres Unternehmens angelegt sind“.

Netzwerk aus Experten und Spezialisten

Für die operative Umsetzung von Kampagnen und Projekten bietet uhm Kommunikation ein starkes Netzwerk aus Experten und Spezialisten. Diese Kontakte stammen zum einen aus Agenturzeiten und haben sich über viele Jahre bewährt. Zum anderen ist Ulrike Hanky-Mehner in der jungen digitalen Branche gut vernetzt. „Diese jungen Talente mit ihren start-ups zu unterstützen und sie mit in digitaler Kommunikation wenig erfahrenen Unternehmen zusammenzubringen, ist für alle Seiten gewinnbringend und macht mir persönlich zudem viel Freude.“

Zu den Startkunden von uhm Kommunikation zählen neben mehreren Agenturen ein Verband mit einer langfristigen B2C- und B2B-Kampagne sowie das Unternehmen Greenyard Fresh Germany. Der Global Player setzt auf die Beratung von Hanky-Mehner beim Aufbau seiner neuen Marketing-Abteilung sowie bei der internen und externen Kommunikation.

Großer Erfahrungsschatz

Vor der Gründung von uhm Kommunikation war Ulrike Hanky-Mehner über viele Jahre als Geschäftsführerin für das deutsche PR-Geschäft der Havas verantwortlich. Dabei betreute sie Etats verschiedener Markenunternehmen und Verbände in unterschiedlichen Größenordnungen. Hanky-Mehner repräsentierte außerdem ihre Agentur Havas in der GPRA, der Gesellschaft der führenden PR-Agenturen in Deutschland, unter anderem als Mitglied der Aufnahme-Kommission.

Zu ihren aktuellen Netzwerken gehören unter anderem GWPR Global Women in PR, GDW Global Digital Women und GMW Global Media Women. In ihrer Heimatstadt Hamburg engagiert sie sich als strategischer Beirat im Netzwerk „Hamburg schnackt“.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal