Günther Scherelis

Eric Felber (50) wird mit Wirkung zum 1. November 2018 zum neuen Leiter der Kommunikation der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover berufen. In dieser Funktion berichtet er direkt an den Vorstandsvorsitzenden Thomas Sedran. Felber folgt auf Günther Scherelis, der ebenfalls ab dem 1. November die Sprecherfunktion für den Themenbereich Umwelt und Nachhaltigkeit in der Konzernkommunikation in Wolfsburg übernimmt.

Eric Felber ist gelernter Journalist und trat 2001 in den Volkswagen Konzern ein. Nach verschiedenen Stationen in der Wirtschafts- sowie der Produktkommunikation bei der Audi AG wechselte er 2011 in die Unternehmenskommunikation des Volkswagen Konzerns, im Herbst 2015 übernahm er die Leitung der Wirtschafts- und Unternehmenskommunikation/Global Media Relations. Seit Juli 2018 verantwortete er den neugeschaffenen Bereich Corporate Responsibility Communications, in dem die Themen CSR, Umwelt und Nachhaltigkeit, Sport, Kunst, Kultur und Gesellschaft, Guest & Customer Relations (Besucherdienste am Standort Wolfsburg) sowie das Drive Volkswagen Group Forum in Berlin zusammengefasst sind.

Günther Scherelis ist studierter Geowissenschaftler. Er begann 1990 bei der Marke Volkswagen im produktionsbezogenen Umweltschutz und wechselte 1992 in den damaligen Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Nach verschiedenen Stationen in der Unternehmenskommunikation, unter anderem als Umweltsprecher sowie als Leiter Wirtschaftspublizistik und Medienanalyse, übernahm er 2005 erstmals die Leitung der Kommunikation von Volkswagen Nutzfahrzeuge. 2008 wechselte er als Leiter Unternehmenskommunikation zur spanischen Konzernmarke Seat und übernahm 2009 die Leitung der Standortkommunikation von Volkswagen Chattanooga in den USA. Ende 2013 kehrte er nach Deutschland zurück und verantwortete erneut die Kommunikation der Nutzfahrzeug-Marke in Hannover.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal