Marcus Prosch

Marcus Prosch (48), Leiter Kommunikation Sales & Digital der ProSiebenSat.1 Media SE, wird das Unternehmen zum 31. Oktober 2018 verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Darauf haben sich das Unternehmen und Prosch laut einer Pressemitteilung „im besten Einvernehmen“ geeinigt. Seine Aufgaben wird Stefanie Prinz übernehmen, die zum 15. Oktober 2018 aus der Elternzeit zurückkehrt. Zuvor leitete sie die Unternehmens- und Finanzkommunikation bei ProSiebenSat.1.

Prosch war in seiner Funktion für die Kommunikation der Vorstandsressorts Sales und Digital verantwortlich. Er war zudem für die PR zur Einführung neuer Firmen und Geschäftsfelder, darunter das Multichannel-Network Studio71, maxdome und die 7TV-App sowie die M&A-Kommunikation des Commerce-Portfolios, das heute unter dem Dach der NuCom Group gebündelt ist (u.a. Verivox, Jochen Schweizer mydays, ParshipElite) zuständig.

Prosch kam im Jahr 2001 zum ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media und verantworte dort die Kommunikation für das Digitalgeschäft und die Themenfelder Werbewirkungs- und Mediennutzungsforschung. 2005 wurde er zum stellvertretenden Pressesprecher der SevenOne Media ernannt. Der Wechsel in die ProSiebenSat.1 Holding als Leiter Kommunikation Diversifikation (heute Digital) folgte 2009. Im Jahr darauf übernahm Marcus Prosch zusätzlich die Kommunikation für den gesamten Vermarktungsbereich.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal