Bahnen Achim KomChef Costa GroupDas internationale Kreuzfahrtunternehmen Costa Gruppe ordnet seine Kommunikationsfunktionen neu. Seit dem 1. Juni ist Achim Bahnen (Foto) als Vice President, Head of Communication & Public Affairs in das Unternehmen eingetreten. In seiner neuen Position ist er für die Unternehmenskommunikation sowie die Public-Affairs-Aktivitäten der Costa Gruppe zuständig, in enger Abstimmung mit deren Marken Costa Crociere, AIDA Cruises und Costa Asia. Er berichtet direkt an Michael Thamm, Group CEO Costa Group & Carnival Asia.

Achim Bahnen begann seine Karriere als Redakteur der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, war Referatsleiter im Bundesministerium des Innern und hatte danach Führungspositionen bei SAP und Merck inne. Zuletzt arbeitete er als selbstständiger Kommunikationsberater.

„Achim Bahnen bringt sehr vielseitige und hochrangige Kommunikationserfahrung in unser Führungsteam“, sagte Michael Thamm. „In dieser neuen Rolle wird er unsere strategische Kommunikationsplanung sowie die Beziehungen zu Politik und Gesellschaft stärken und dadurch den weiteren Ausbau unseres Geschäfts unterstützen. Ich gratuliere Achim Bahnen zu seinem Wechsel zur Costa Gruppe und freue mich auf die intensive Zusammenarbeit mit ihm.“

Die Costa Gruppe mit Sitz in Genua unterhält 26 Schiffe der Marken Costa Cruises, AIDA Cruises und Costa Asia, die über eine Gesamtkapazität von 74.000 Betten verfügen. Bis 2023 werden sieben neue Schiffe die Flotte verstärken. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 27.000 Mitarbeiter an Bord sowie in den 20 Büros in 14 Ländern.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal