Von links: Julia Rauch, Josephine Schmitt und Sabrina Schöttler (© Schwartz PR)

Die Münchner PR-Agentur Schwartz Public Relations erweitert ihr Beraterteam um Julia Rauch und Josephine Schmitt. Zusätzlich ruft die Agentur mit Sabrina Schöttler an der Spitze das neue Ressort Content Management ins Leben. Agenturchef Christoph Schwartz: „Als Agentur entwickeln wir uns stetig weiter. Ein gesundes Wachstum ist uns dabei sehr wichtig. Die neuen Kolleginnen bereichern und verstärken uns deutlich. Mit ihrer breiten PR-Expertise sowie ihrem persönlichen Profil als leidenschaftliche Kommunikatoren sind sie sowohl für unsere Teams als auch unsere Kunden ein großer Gewinn.“

Julia Rauch verantwortet Alibaba-Account

Anfang April hat Julia Rauch bei Schwartz PR den Account Lead für die Alibaba Group übernommen. Die ausgebildete Tageszeitungsredakteurin hat mehrere Jahre in der chinesischen Provinz Shandong gelebt und dort Mandarin gelernt und Englisch unterrichtet. Nach ihrer Rückkehr war sie für das Online- und Social-Media-Marketing eines Frankfurter IT-Dienstleisters verantwortlich und wechselte dann zur ProSiebenSat.1 Media SE, wo sie als Marketing Managerin umfassende Erfahrung in der Bespielung der verschiedensten On- und Offline-Kanäle sammelte.

Josephine Schmitt bereichert PR-Beratung

Seit Anfang Mai verstärkt Josephine Schmitt das Team von Schwartz PR als Account Managerin und betreut Kunden aus dem Bereich Cyber-Security. Nach ihrem Studium der Wirtschaftskommunikation verantwortete sie als Pressesprecherin beim Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland das PR-Ressort sowie die Wirtschaftspolitik und Statistik. Anschließend wechselte sie zu Althaller communication.

Sabrina Schöttler gestaltet neues Ressort Content Management

Seit kurzem ist Sabrina Schöttler als Content Specialist für die Themen Redaktion, Grafik und Gestaltung zuständig. Sie betreut bei Schwartz PR das neue Ressort Content Management, das eine Schnittstelle zwischen Beratung, Content und Layout bildet. In der neuen Position deckt sie den höheren Bedarf an Content-Strategie, -Erstellung und -Vermarktung sowie Grafik- und Layoutarbeiten ab. Zuvor war sie in der Münchner PR-Agentur factum tätig.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal