Dirk Manske.

Dirk Manske (46) leitet seit dem 1. März den Geschäftsbereich Kommunikation des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Berlin. Nach Stationen beim Bundesverband der Industrie (BDI), der US-Botschaft in Berlin und der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (OECD) in Paris verantwortete Manske zuletzt den Bereich Public Affairs und Kommunikation beim Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Der BDEW vertritt die Interessen von über 1.800 Mitgliedsunternehmen aus der Energie- und Wasserwirtschaft.

Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung: „Mit Dirk Manske konnten wir einen Kommunikationsprofi mit ökonomischem Sachverstand gewinnen. Das passt ideal, denn der Energiemarkt ist durch Energiewende und Digitalisierung im Umbruch. Das bedeutet auch neue Herausforderungen für die Verbandskommunikation.“

Dirk Manske erklärte: „Die erfolgreiche Gestaltung der Energiewende ist auch eine große kommunikative Herausforderung. Ich freue mich darauf, zu einer modernen Kommunikation des Verbandes beizutragen, die auch künftig sicherstellt, dass die Stimme des BDEW und seiner Mitgliedsunternehmen gehört wird.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal