Allgaeuer Joerg VP CoporteCom SkyJörg Allgäuer (50), Vice President Corporate Communications beim Bezahlsender Sky Deutschland, wird das Unternehmen zum Jahresende 2016 mit unbekanntem Ziel verlassen. Das hat der Unternehmenssprecher des Unterföhringer Medienkonzerns exklusiv dem Branchenmagazin „Clap“ verraten. Allgäuer verlässt Sky auf eigenen Wunsch, „um sich neuen Herausforderungen zu stellen“. Während der vergangenen fünf Jahre habe er mit seinem Team alles erreicht, was er sich vorgenommen habe. Dabei heraus gekommen sind nach den Worten Allgäuers viele Erfolge, externe und interne Anerkennung und „jede Menge Spaß“. Zum Ende des Jahres 2016 seit damit der geeignete Zeitpunkt gekommen, um sich neu zu orientieren. Der Sender Sky bedauert die Entscheidung seines Kommunikationschefs.

Wolfram Winter, langjähriger Weggefährte und im Topmanagement von Sky für Kommunikation, Public Affairs und Sky Media verantwortlich, bedauert die Entscheidung in „Clap“ mit den folgenden Worten: „Wir bedauern es sehr, Jörg Allgäuer zu verlieren und danken ihm herzlich für die letzten fünfeinhalb Jahre bei Sky, die von außerordentlichen Leistungen, Erfolgen sowie Preisen und Auszeichnungen gekrönt gewesen sind. Für seine Zukunft wünschen wir ihm weiterhin viel Erfolg sowie persönlich alles Gute.“

Vor seiner Zeit bei Sky leitete Allgäuer Kommunikation und Kulturmanagement der HypoVereinsbank. Seine Karriere startete er in der Unternehmenskommunikation der Siemens AG, weitere Stationen bei der ARD, der Allianz SE und Fidelity Investments schlossen sich an. (Quelle: „clap-club.de“)


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal