Lange-Britta HuKDie Kommunikationsagentur Hill+Knowlton Strategies baut sein Führungsteam am Standort Düsseldorf weiter aus: Britta Lange (Foto, 44) leitet seit dem 1. Februar den Bereich „Industrial Services“ und berichtet direkt an CEO Ernst Primosch. Nach dem Umzug in größere Räumlichkeiten im August letzten Jahres setzt sich damit das Wachstum der H+K Niederlassung in NRW fort. Zuletzt war Lange als Co-Gesellschafterin von pr people in Köln tätig. Von dort hat sich gleich zwei weitere Neuzugänge zu H+K mitgebracht: Isabell Auer (33) und Nathalie Spanier (28) wechseln ebenfalls in die Landeshauptstadt. Weitere Neuigkeit von H+K: im Sommer soll neben Düsseldorf, Berlin und Frankfurt am Main ein weiterer Agenturstandort in München eröffnet werden.

Lange verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung in der internationalen Unternehmenskommunikation. Frühere berufliche Stationen führten sie zunächst nach Frankfurt zu H+K (1996-2000) und in der Folge zu Burson-Marsteller als Manager Marketing Practice. Von dort ging die Diplom-Kulturwirtin als Communications Manager für Deutschland und Osteuropa zum internationalen Automobilzulieferer Visteon und blieb dem Rheinland seither treu.

Isabell Auer bringt Erfahrungen im gesamten Spektrum der Technologiekommunikation und Corporate Communications Prozesse mit. Die B-to-B-Spezialistin begann ihre Kommunikationslaufbahn nach ihrem Diplom in Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien bei Fink & Fuchs in Wiesbaden. Sensibilisiert in der interkulturellen Kommunikation, berät sie ihre internationalen Kunden mit dem erforderlichen sprachlichen Feingefühl.

Nathalie Spanier steigt ebenfalls als Beraterin bei H+K ein. Sie absolvierte ein Studium in Medienwirtschaft gefolgt von einem Volontariat bei Weber Shandwick in Köln. Anschließend zog es sie ins Sportmarketing. Content Produktion und Pflege für Webseiten unter Typo 3 und Sharepoint zählen genauso zu ihren Aufgaben wie die Kommunikation für ihre Kunden in Social Media, Online- und Print-Medien. Ihre Online-Expertise und Kenntnisse der Marketing Communications verbindet sie mit Technologieaffinität und Spaß am Event Management.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal