Das neu gebildete Social-Media-Team der Deutschen Bahn in Berlin ist nun komplett. Jens Appelt (38) verantwortet die Aktivitäten des Gesamtkonzerns in diesem Bereich. Er berichtet an Antje Lüssenhop, Leiterin PR & Interne Kommunikation. Appelt leitet die Task Force Social Media, die sich unter anderem um den Facebook-Auftritt "Deutsche Bahn Konzern" kümmert und erarbeitet die strategische und perspektivische Ausrichtung der Konzernkommunikation im Web 2.0.

Appelt war zuvor unter anderem als leitendender Redakteur bei der "Computer Bild" tätig und baute den Onlineauftritt des Mediums mit auf und aus. Seine Stellvertreterin ist Birte Betzendahl (31). Sie war bisher Pressesprecherin im Bundesjustizministerium und dort als Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit auch verantwortlich für die Internetredaktion des Ministeriums.

Zum Team gehören außerdem drei Social-Media-Referenten: Anika Berendt (27) war zuletzt für die Steuerung und Umsetzung von Social-Media-Aktivitäten einer Lufthansa Tochter in Kapstadt verantwortlich. Katharina Junge (30) kommt aus der Marketingkommunikation von DB Station&Service. Oliver Wasmann (39) arbeitete bisher in der Konzernredaktion im Bereich PR & Interne Kommunikation des DB-Konzerns.

Ziele der Social-Media-Strategie sind die Dialogfähigkeit im Social Web, die Darstellung der Konzernvielfalt, die Markenbildung und das Online-Reputationsmanagement. Die am 8. Dezember 2011 gestartete Facebook-Seite des DB-Konzerns bildet auf informative und unterhaltende Weise die facettenreiche Welt der Deutschen Bahn ab und bietet die Möglichkeit zum offenen Austausch. Außerdem werden Themen aus den Bereichen Innovation und Nachhaltigkeit behandelt, Einblicke in die Geschäftsfelder gegeben sowie die Deutsche Bahn als attraktiver Arbeitgeber positioniert. Dabei sucht die Deutsche Bahn den persönlichen Dialog, um Fragen zu klären oder Themen zu vertiefen.

(Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Bahn in Berlin vom 20. Januar 2012 → dbag.yesspress.com )


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal