Dautz Antonia Referentin DPRG BerlinAntonia Dautz (Foto) arbeitet seit Anfang Januar als Referentin für die Bundesgeschäftsstelle der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) in Berlin. Zusammen mit Thomas Scharfstädt leitet sie künftig die Zentrale des Berufsverbandes für Kommunikationsprofis, bei dem sie auch langjähriges Mitglied ist. Dautz ist Sozial- und Geisteswissenschaftlerin und verantwortete in den letzten zehn Jahren – meist im Rahmen von Projektarbeit im Kultur- und Verbandsbereich – die interne sowie externe Kommunikation. Bis Dezember 2021 arbeitete sie bei der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ.

Als Projektreferentin konzipierte sie dort erstmalig Europas größten Kinder- und Jugendhilfegipfel (17. DJHT) rein digital. Die Großveranstaltung fand vom 18. bis 20. Mai 2021 im virtuellen Raum statt und war mit insgesamt 37.000 Besucherinnen und Besuchern erfolgreich.

„Unser Berufsverband hat in den beiden letzten Jahren durch die Digitalisierung seiner Veranstaltungsangebote einen positiven Schub erfahren. Diesen wollen wir nutzen. Wir werden 2022 neue digitale wie auch persönliche Begegnungs- und Veranstaltungsformate für mehr Wissensaustausch und berufliche Vernetzung entwickeln,“ so DPRG-Präsident Norbert Minwegen. „Mit Antonia Dautz konnten wir eine Mitarbeiterin gewinnen, die aus ihren bisherigen Tätigkeiten heraus große Erfahrungen auf diesem Gebiet mitbringt. Wir haben 2022 gemeinsam mit dem neuen Team und dem Ehrenamt viel vor!“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal