Katja Heintschel von Heinegg

Katja Heintschel von Heinegg vertritt ab März als Geschäftsführerin des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft die Interessen des ZAW. Gemeinsam mit dem Hauptgeschäftsführer Bernd Nauen bildet sie die Verbandsgeschäftsführung. Sie war bisher stellvertretende Geschäftsführerin des Spitzenverbands der Werbewirtschaft. Von Heinegg ist bereits seit 2007 in verschiedenen Funktionen für den ZAW tätig, seit Oktober 2019 ist sie stellvertretende Geschäftsführerin. Sie bleibt verantwortlich für Europaangelegenheiten und relevante werbepolitische Themen des Dachverbands der Werbewirtschaft.

Gleichzeitig wird die Juristin Geschäftsführerin des Deutschen Werberats, der Selbstkontrolleinrichtung der Werbewirtschaft, in Brüssel hat sie den Vorsitz des Selbstregulierungskomitees der europäischen Organisation der Werbeselbstkontrolle EASA inne.

„Katja Heintschel von Heinegg steht mit ihrer langjährigen ZAW-Erfahrung für Kontinuität bei der Wahrnehmung des umfassenden ZAW-Mandats. Ihre Expertise und Begeisterung für die europarechtlichen Themen sowie ihre fundierten Kenntnisse der nationalen Werbethemen bringen die zukunfts-orientierte Entwicklung des ZAW weiter voran“, kommentiert Andreas F. Schubert, Präsident des ZAW, die Entscheidung.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal