Die verbands- und länderübergreifende Kooperation der PRVA Newcomers aus Österreich und der GPRA Young Professionals aus Deutschland bekommt Zuwachs: Mit dem Young LSA (YLSA) aus der Schweiz wird die Zusammenarbeit ab sofort auf die gesamte DACH-Region ausgedehnt und die länderübergreifende Vernetzung des Branchennachwuchses gestärkt. Gemeinsam führen sie die virtuelle Eventreihe “Neuland” fort. Der Schwerpunkt der ersten gemeinsamen Session wird Künstliche Intelligenz sein. 

Schwerpunkt der Eventreihe „Neuland“ bilden Innovationen in der professionellen Kommunikation, die gemeinsam mit Expertinnen und Experten von Agentur- und Unternehmensseite diskutiert werden. Künstliche Intelligenz sowie Virtual und Augmented Reality sind zentrale Themen in der Kommunikation – teilweise bereits heute, umso mehr aber in Zukunft. In der zweiten Neuland-Veranstaltung am 11. März gehen die Verbände daher mit den beiden Top-Speakern Christine Dingler und Reinhard Karger diesen Fragen nach: Welche Möglichkeiten, Chancen und Herausforderungen kommen dabei auf uns zu? Welches sind relevante KI-Entwicklungen für die Kommunikationsbranche? Was müssen Kommunikationsprofis von morgen mitbringen?

Christine Dingler ist Beraterin für Innovationskommunikation bei BCW Germany und Co-Founderin der Initiative „Zukunftsnarrative”, die das Ziel verfolgt, die Chancen der Digitalisierung aufzuzeigen. Reinhard Karger, der Unternehmenssprecher des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, bereichert die digitale Veranstaltung mit seiner Fachexpertise rund um Künstliche Intelligenz.

Kooperation auf DACH-Region ausgeweitet

Seit Anfang 2021 umfasst die Kooperation mit dem neu beigetretenen LSA aus der Schweiz nun die gesamte DACH-Region.

„Durch unsere Kooperation bieten wir die wohl größte Plattform für Wissenstransfer für Young Professionals im DACH-Bereich – und verlieren dabei die Eigenschaften unserer Länder nicht aus dem Auge. Darauf sind wir stolz, arbeiten aber auch in Zukunft daran, Synergien in unseren Märkten zu erkennen und zu nutzen”, sagt Benita Daube von den GPRA Young Professionals. 

Zur Veranstaltung „Unternehmenskommunikation: Wie verändert Künstliche Intelligenz das Arbeiten von morgen?“, die am Donnerstag, 11. März, ab 17:00 Uhr via Zoom übertragen wird, können sich Interessenten hier über die PRVA-Website anmelden.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal