PRVA Logo rundDer Public Relations Verband Austria (PRVA) und der österreichische Verband für integrierte Kommunikation (VIKOM) bündeln ab 2019 ihre Kräfte und legen ihre Verbandsaktivitäten beim PRVA in Wien zusammen. Gemeinsam wollen die Verbände damit zu einer Stärkung von PR und Kommunikation österreichweit beitragen. Vor allem die Bereiche „interne Kommunikation“ und „Industriekommunikation“ sollen in Arbeitsgruppen noch stärker berücksichtigt und aufgewertet werden.

„Die „Silberne Feder“ als Auszeichnung für interne Kommunikation wird weiterhin einen hohen Stellenwert haben und wird künftig vom PRVA verliehen“, erklärt der ehemalige Präsident des VIKOM, Christian Schrofler.

„Für den PRVA ist diese starke Partnerschaft eine Umsetzung der Strategie des Vorstandes, sich anderen Branchenverbänden und Kommunikationsbereichen gegenüber zu öffnen“, betont die Präsidentin des PRVA, Julia Wippersberg. „Damit tragen wir auch der Veränderung in der Kommunikationswelt Rechnung.“

Themen wie die Zukunft der PR und der digitale Wandel werden in den nächsten Monaten beim PRVA weiterhin aufgegriffen, der Kommunikationstag am 9. Mai steht daher unter dem Titel „Veränderung, Leadership und Verantwortung“. „Gemeinsam gehen wir die Entwicklungen der Branche an und bündeln die Kräfte, um künftige Herausforderungen anzugehen“, betonen beide Verbandsvorstände.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal