Piwinger Manfred querDer Wuppertaler Publizist und frühere Vorwerk-Kommunikationschef Manfred Piwinger (Foto) hat die Leitung des Facharbeitskreises „Finanzkommunikation“ der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) zum 1. Februar 2018 an Katharina Ariane Beyersdorfer und Lars Boelke übergeben. Die beiden werden als Co-Head den Arbeitskreis zukünftig leiten.

Katharina Ariane Beyersdorfer ist Senior Manager der Baader Bank AG in Oberschleißheim bei München und verantwortet dort sowohl Investor Relations als auch die Kommunikation. Sie war bereits seit Mitte 2017 stellvertretende Leiterin des Facharbeitskreises. Lars Boelke wiederum leitet die Global Corporate Media Relations der Covestro AG in Leverkusen. Der Facharbeitskreis „Finanzkommunikation“ wurde im Jahr 2002 von Manfred Piwinger gegründet und seither 15 Jahre geführt.

AK „Finanzkommunikation“

Der Arbeitskreis trug zunächst den Namen „Investor Relations“. In jener Zeit begann sich die Fachdisziplin „Finanzkommunikation“ überhaupt erst zu etablieren. Bis zu dem Börsenhype Ende der 90er Jahre gab es erst wenige Kenntnisse und so gut wie keine Literatur. Das erste deutschsprachige Standardwerk zu Investor Relations, herausgegeben von Kirchhoff/Piwinger, erschien im Jahr 2000.

Mit der zunehmenden Professionalisierung der Investor Relations und deren aktiven Verbandsarbeit, organisierten sich immer mehr Kollegen berufsständig im DIRK (Deutscher Investor Relations Verband e.V.). Innerhalb der DPRG ist das Thema „Finanzkommunikation“ nicht besonders verwurzelt. Entsprechend orientierte sich die Arbeit des AK „Finanzkommunikation“ an anderen Kriterien und wurde mehr und mehr zu einem Ansprechpartner für interessierte Kollegen der DPRG – vielfach auch für Studenten der Kommunikationswissenschaft.

Der Arbeitskreis hat keine feste Struktur, sondern handelt anlassbezogen und sieht sich als Beobachter von Entwicklungen auf den Finanzmärkten. Ein Beispiel hierfür war die Veranstaltung im April 2015 zum Thema „Integrated Reporting“ und des Weiteren die Veranstaltung „Reporting immaterieller Vermögenswerte“ im März 2016, beide in Frankfurt am Main. Neue und relevante Entwicklungen wurden regelmäßig innerhalb der DPRG schriftlich mitgeteilt. Außerdem hielt Piwinger als Leiter des Arbeitskreises Kontakt zu den einschlägigen Verbänden.

Es wurde erreicht, dass der DIRK in der Jury für den Internationalen Deutschen PR-Preis vertreten ist. Auch im Deutschen Rat für Public Relations sind Kollegen aus dem Arbeitskreis aktiv geworden mit der Veröffentlichung der Richtlinie zur Ad-hoc-Publizität durch Josef Leis. Josef Leis leitete die Spruchkammer „Finanzkommunikation“, der Piwinger ebenfalls bis Ende 2014 angehörte.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal