Im Rausch der immer wieder neuen, digitalen Möglichkeiten wird schnell übersehen, dass Technologie nur neue Wege eröffnet, aber nicht der neue Weg ist. „Der Fokus auf Instrumente und Kanäle verstellt den Blick aufs Wesentliche“, sagt Lutz Zimmermann, Chef von Zimmermann Editorial. „Ein Newsroom allein vernetzt keine Medien, ein Redaktionssystem erstellt keine Inhalte und eine Mitarbeiter-App mobilisiert keine Belegschaft.“ Das Instrument ist nichts, Idee und Umsetzung sind alles. Das ist die Kernbotschaft der „contentgallery.de“, einem Online-Magazin, mit dem Zimmermann Editorial den Blick schärfen möchte für das, was im alltäglichen Spektakel zu kurz kommt: Inhalt.

Zimmermann: „Es ist ein häufiges Missverständnis, dass alte Tugenden durch neue Technologien überflüssig werden. Das Gegenteil ist der Fall: Das Rennauto mit den meisten PS, dem größten Anpressdruck und der besten Aerodynamik verlangt dem Piloten umso mehr fahrerisches Können ab. In der Welt der digitalen Kommunikation ist das nicht anders.“

„Contentgallery.de“ versammelt strategisch orientierte Beiträge vor allem mit Blick auf die interne Kommunikation ebenso wie hands-on Servicebeiträge für die Ausgestaltung interner Medien. Themen sind unter anderem Führungskräfte-Kommunikation, Mitarbeiter-Apps, Contentstrategien, Gendern in der Unternehmenskommunikation und das Verschwimmen von interner und externer Kommunikation.

Zimmermann Editorial, Köln, versteht sich als Agentur für anspruchsvolle Unternehmensmedien. Sie verbindet strategisches Know-how aus der Kommunikationsberatung mit journalistischer und gestalterischer Expertise. Schwerpunkte der Agentur sind die Interne Kommunikation und Corporate Medien für Meinungsbildner.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal