Am 30. November 2004 erschien der erste Redaktions-Newsletter des „PR-Journals“ – online versandt an 16.138 Empfänger. Am 16. Juni 2020 erscheint die 700. NL-Ausgabe für rund 9.000 Abonnenten – bei einer Öffnungsquote von 24,3 Prozent macht das knapp 2.200 Leserinnen und Leser je Ausgabe. Und wenn wir die Sonder-Newsletter und die Job-Newsletter der letzten vier Jahre dazuzählen, kommen wir insgesamt auf zirka 1.000 „PR-Journal“-Newsletter. Diese Zahlen sind für uns Anlass, innezuhalten und auch nach vorne zu blicken. Gerade in den aktuell schwierigen Zeiten. Die 9.000 Empfängerinnen und Empfänger aus der PR- und Kommunikationsbranche erwarten seit 16 Jahren immer dienstags um 7:00 Uhr die Ergebnisse unserer wöchentlichen Redaktionsarbeit. Inzwischen wirken acht feste und freie Redaktionsmitarbeiter sowie zahlreiche Autoren und Kommentatoren an der inhaltlichen Aufbereitung mit.

Wir sind ein wenig stolz auf die genannten Zahlen, zeigen sie doch, dass unser Angebot nach wie vor gefragt ist. Wir danken daher allen Leserinnen und Lesern, allen Unterstützern und Werbepartnern. Ich danke aber auch ganz persönlich meinem Team und den freien Autorinnen und Autoren und freue mich jetzt schon auf die 750. Ausgabe in einem Jahr.

Mit dem „PR-Journal“ haben wir ein umfangreiches Informationsangebot in der PR- und Kommunikationslandschaft etabliert, das durch seine Aktualität und sein breites inhaltliches Angebot gefragt ist und überzeugt. Wir sind in den sozialen Medien (Twitter, LinkedIn und Facebook) präsent und auch via Alexa kann man uns aufrufen. Zudem gibt es seit vier Jahren den monatlichen „PR-Journal“-Podcast. Wir kooperieren mit sechs PR-Studierenden-Organisationen, die sich zu sehr kreativen und lebendigen Gruppen an deutschen Hochschulen zusammengeschlossen haben, und unterstützen sie auf verschiedene Weise. Hinzu kommt das jährliche „Pfeffer PR-Ranking“ im April, das große Beachtung im Markt findet.

Das alles – gepaart mit der hohen Reichweite und Verbreitung – ist ein attraktives Umfeld für unsere Kunden der PR-Jobbörse und den Datenbanken sowie für unsere Werbepartner und deren Botschaften für die Branche. Dank ist immer die vornehmste Form der Bitte: Machen Sie Gebrauch von dieser Reichweite, gerade jetzt aus Anlass unseres kleinen Jubiläums, haben wir unsere Sommeraktion vorgezogen und bieten Ihnen attraktive Preise.

Auch wenn Marktprognosen derzeit schwierig sind: Wir stehen Ihnen mit unserem Angebot auch weiterhin zur Verfügung – machen Sie in jeder Hinsicht Gebrauch davon. Denn eines bleibt: Professionelle PR ist die Grundlage einer guten Kommunikation. Und dafür arbeiten wir gerne. Für Sie alle.

Es grüßt Sie herzlich, verbunden mit den besten Wünschen für Sie und Ihre Arbeit

Ihr Gerhard Pfeffer, Gründer, Verleger und Herausgeber des "PR-Journals"


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal