Sebastian von Sobbe leitet die neue Corporate Communications Unit von segmenta.

Die Bosch Siemens Hausgeräte GmbH (BSH) hat ihren Corporate PR-Etat für die Region Europa an segmenta communications, Hamburg, vergeben. Mit dem Pitchgewinn baut die Agentur ihr Engagement für die BSH weiter aus und berät den Hausgerätehersteller ab sofort unter anderem bei der strategischen Unternehmenskommunikation und Media Relations. segmenta ist langjähriger Agenturpartner von BSH. An den beiden Agenturstandorten in Hamburg und München werden bereits die BSH-Marken Bosch, Siemens und Neff in den Bereichen Digital Marketing, Content Marketing, Social Media und Brand-PR betreut.

Neue Unit Corporate Communications bei segmenta

Der Etatgewinn ist gleichzeitig der erste Pitcherfolg der neu gegründeten Corporate Communications Unit bei segmenta. Schwerpunkte der Einheit liegen in den Bereichen Unternehmenspositionierung, Media Relations, Nachhaltigkeitskommunikation, Change, interne Kommunikation, Employer Branding und Issues Management sowie Krisenkommunikation.

“Nicht nur die Social Media und Online Marketing Etats von segmenta sind enorm gewachsen, sondern auch die Nachfrage unserer Kunden nach strategischer, substanzieller und gut umgesetzter Corporate Communications ist deutlich gestiegen. Deshalb haben wir uns für die Gründung einer eigenen Einheit entschieden”, sagt Nico Ziegler, Inhaber und Geschäftsführer der segmenta communications GmbH. Die Agentur betreut bereits die Fuchs Gruppe, die Schwartauer Werke oder DS Produkte in der Unternehmenskommunikation.

Die neue Corporate Communications Unit wird von Sebastian von Sobbe (41) geführt. Der gebürtige Münchner ist seit zwei Jahren bei segmenta und leitete bislang das Kundenteam für Facebook und Instagram. Der zweifache Familienvater hat zwölf Jahre Agentur-Erfahrung und kam von Faktor 3 zu segmenta, wo er mehrere Jahre schwerpunktmäßig die Kunden Adobe und Electronic Arts betreut hat.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal