Ein Motiv der Kampagne für Home Instead.

Home Instead, Anbieter von häuslichen Betreuungsleistungen, erschließt nicht nur Senioren neue Perspektiven für ein Leben zuhause, sondern auch Arbeitskräften aus dem Pflege- und Betreuungsbereich. Im Rahmen einer Marktoffensive in Deutschland startet das Unternehmen die breit angelegte Recruiting-Kampagne „Schön, Sie kennen zu lernen“ – mit Unterstützung der Omnicom-Agenturen BBDO (kreative Leadagentur), FleishmanHillard (PR) und phd (Mediaplanung). Start der Kampagne ist am 15. April 2019.

Sinnvolles tun – die Menschen im Mittelpunkt

Als einer der führenden Experten für beziehungsbasierte Betreuung zu Hause bietet Home Instead seit 2008 individuelle Services und Leistungen für pflegebedürftige Menschen in Deutschland, damit die Betroffenen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben können. Hierfür werden jährlich immer mehr motivierte Mitarbeiter(innen) gesucht, die mit ihrem Engagement älteren Menschen helfen, den Alltag besser zu Hause zu meistern. Neben Grundpflegeleistungen und praktischen Hilfestellungen basiert das Konzept von Home Instead vor allem auf Zuwendung, gemeinsamen Aktivitäten wie zum Beispiel spazieren gehen, Hobbys ausüben sowie die Begleitung zu Arztbesuchen, dem Frisör oder in die Kirche.

Die neu entwickelte Recruiting-Kampagne „Schön, Sie kennen zu lernen“ richtet sich direkt an Betreuungskräfte. Das Motto soll als Zeichen dafür dienen, dass das Persönliche und damit das Menschliche bei Home Instead stets im Vordergrund steht. Schwerpunkte der Kampagne bilden unter anderem umfassende digitale Maßnahmen und Social Media Aktivitäten, die Entwicklung von Informationsmaterialien für aktuelle und potentielle Mitarbeiter sowie unterstützende Employer Branding Aktivitäten in der nationalen wie regionalen PR-Arbeit.

Von Werbe- und PR-Experten bis zum Media-Profi: die Agenturen

Gemeinsam stärker – das gilt auch für integrierte, bundesweite Kampagnen wie die von Home Instead. Deshalb hat sich der Betreuungsdienstleister für die Zusammenarbeit mit den drei Omnicom-Agenturen BBDO, FleishmanHillard sowie phd entschieden. „Wir bei Home Instead können potenziellen neuen Mitarbeitern vieles bieten: von einer sinnstiftenden Tätigkeit im sozialen Bereich, umfangreichen Schulungs-, Trainings- und Weiterbildungsangeboten bis hin zu sehr hoher Flexibilität in der Gestaltung des Arbeitsplatzes und der Zeiteinteilung. Damit unsere Botschaft bei der Zielgruppe aber auch wirklich optimal ankommt, bauen wir auf das ausgeprägte Know-how unserer neuen Partner in ihren unterschiedlichen Kompetenzfeldern“, erklärt Carmine Gallo, seit Anfang April neuer Home Instead Marketing Leiter.

Die Marketing- und Werbemaßnahmen von Home Instead werden von BBDO Düsseldorf gesteuert. „Home Instead ist ein Kunde, wie wir ihn nicht alle Tage bekommen. Wir freuen uns, mit kreativer Kommunikation einen positiven Beitrag für die Pflege und Betreuung von Senioren zu leisten“, bestätigt Cornelius Kölblin, Managing Director BBDO Düsseldorf.

FleishmanHillard übernimmt die bundesweite PR-Arbeit für Home Instead, die regionale sowie die Event-Kommunikation inklusive Thought Leadership Kommunikation. „Home Instead ist ein sehr spannendes Unternehmen und bietet viele Ansätze für eine Erhöhung der Bekanntheit und Medienpräsenz sowie der Informationsvermittlung im Bereich Pflege zu Hause und deren Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es nun aus der Vielzahl der guten Informationen die passenden Geschichten zu Home Instead und seinen Mitarbeitern herauszufiltern und über die verschiedenen Kommunikationskanäle bundesweit in den relevanten Medien zu platzieren“, beschreibt Volker Pulskamp, Senior Vice President, Partner sowie Head of Corporate Communications bei FleishmanHillard in Deutschland, die neuen PR- und Kommunikationsaufgaben für Home Instead.

Die Sichtbarkeit von Home Instead und der Kampagne auf allen relevanten Kanälen zu gewährleisten ist Aufgabe der Mediaspezialisten von phd. „Hierfür setzen wir unter anderem auf crossmediale Kampagnen und Formate wie Advertorials oder auch Facebook Video Ads“, kommentiert Andrea Peters, Managing Partner bei phd.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal