Kreatives Treiben auf der IdeenExpo 2017.

Begeisterung für die MINT-Branche schaffen und die darin liegenden Potenziale sichtbar machen – das verbindet die Wiesbadener Kommunikationsagentur Fink & Fuchs und die IdeenExpo, Europas größtes Jugendevent für Naturwissenschaften und Technik. Nicht zuletzt deshalb konnte Fink & Fuchs die Ausschreibung zur Unterstützung der IdeenExpo 2019 für sich entscheiden. Das Wissenschaftsfestival findet vom 15. bis 23. Juni 2019 in Hannover statt. Die Agentur unterstützt die Kommunikation im Vorfeld der Veranstaltung, die Organisation von Presseevents sowie die Kommunikation während der IdeenExpo.

Seit 2007 findet die IdeenExpo alle zwei Jahre statt. Ihr Ziel: Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftliche und technische Berufe begeistern. Die sechste IdeenExpo 2017 besuchten über 360.000 Menschen. Sie konnten auf über 100.000 Quadratmetern 250 Aussteller, 650 Mitmach-Exponate und viele inhaltliche Impulse für ihre Berufsperspektiven entdecken, aus über 700 Workshops wählen – und beim mitreißenden Konzertprogramm mit vielen Top Acts dabei sein.

Die IdeenExpo steht für eine deutschlandweite, gelungene Kooperation von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zur Förderung des Fachkräftenachwuchses. Als integrierte Agentur mit Fokus auf Technologiekommunikation verfügt Fink & Fuchs über umfangreiches Know-how und Kontakte bei der Vermittlung von Wissenschaft und Technik – vor allem an junge Zielgruppen.

„Unser Claim lautet nicht umsonst ‚Die Zukunft verstehen‘. Das ist unser Geschäft und unser Versprechen. Wir freuen uns sehr, für die IdeenExpo gerade junge Menschen für das spannende Feld der MINT-Berufe zu begeistern“, sagt Alexandra Groß, Vorstand von Fink & Fuchs.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal