Der künftige Standort des Campus Schwarzwald in Freudenstadt. (© Müller / IHK)

Der Campus Schwarzwald in Freudenstadt – Zentrum für Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit – bietet ab Herbst 2018 in Kooperation mit der Universität Stuttgart und 13 mittelständischen Unternehmen eine Lern- und Forschungsumgebung für angehende Ingenieure. Die Public-Relations-Agentur Sympra GmbH begleitet das Projekt beim Markenaufbau und betreut im weiteren Prozess die Medienarbeit.

Im Schwarzwald haben Innovationskraft und Know-how eine lange Tradition. Daher sind in der Region zahlreiche Weltmarktführer im Bereich des Maschinenbaus und der produzierenden Industrie angesiedelt. Der Campus Schwarzwald in Freudenstadt soll künftig Fachkräfte und Absolventen motivieren, in die regionalen Unternehmen zu kommen. Das neue „Zentrum für Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit“ setzt dabei auf ein neues Spezialisierungsfach auf Masterniveau im Rahmen des Studienangebots Maschinenbau der Universität Stuttgart und etabliert parallel dazu ein Lehr- und Entwicklungslabor für Digitalisierung und Energieeffizienz in der Produktion.

Sympra wurde nach einem Pitchverfahren beauftragt. „Zum einen die lange Erfahrung in der Kommunikation, aber auch die Kenntnisse über die Branchen haben uns die Entscheidung leicht gemacht, uns für Sympra zu entscheiden“, so Stefan Bogenrieder, Geschäftsführer Centrum für Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit Schwarzwald gGmbH.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal