Setzt für die dmexco auf die Agentur cocodibu: Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.

Die Koelnmesse, Veranstalter der dmexco, hat den PR-Etat für die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft für 2018 an cocodibu vergeben. Die PR-Agentur mit Sitz in München übernimmt ab Januar 2018 die internationale und nationale Medienarbeit für die Kongressmesse. Direkter Ansprechpartner für Journalisten ist Christian Faltin, Gründer und Mitinhaber von cocodibu. Bisher hatte den Etat Faktor 3 betreut.

cocodibu war bereits bei der Premiere der dmexco im Jahr 2009 sowohl für die Medienarbeit als auch für die Kongressplanung zuständig. „Erneut das Mandat für die globale Leadveranstaltung der digitalen Wirtschaft übertragen zu bekommen, ist eine besondere Ehre und Freude“, so cocodibu-Geschäftsführer Christian Faltin.

„Bei der Weiterentwicklung der dmexco spielen Kommunikation und Content eine ganz wichtige Rolle. Mit cocodibu haben wir einen Partner an der Seite, der sowohl jede Menge Erfahrung als auch innovative Ideen beisteuern wird“, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal