GPRA zu Gast bei der ersten digitalen Karrieremesse der Fakultät für Geisteswissenschaften der UDE

Am 19. Mai geht die Gesellschaft der führenden PR- und Kommunikationsagenturen (GPRA) im Rahmen der ersten digitalen Karrieremesse der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) mit Studierenden in den persönlichen Austausch. Unter der Moderation von Thomas Dillmann, Chefredakteur beim „PR-Journal“, und Dr. Claudia Drawe, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Dekanat Fakultät für Geisteswissenschaften und Leiterin des Zentralen Praktikumsbüros, sollen „Karrierewege in Agenturen? Ernsthaft!“ diskutiert werden.

„Wir wollen die Chance für den Austausch mit den Nachwuchskräften gern nutzen und Einblicke in die Arbeit von Kommunikationsagenturen geben“, erklärt Alexandra Groß, stellvertretende Präsidentin der GPRA und Vorstandsvorsitzende bei Fink & Fuchs. „Im Vergleich zu Behörden und Unternehmen bieten wir vielfältige Jobprofile und Karrierewege in Kombi mit flachen Hierarchen. Das macht das breite Aufgabenportfolio noch einmal spannender.“ Für diesen Einblick werden neben Groß Jelena Mirkovic, Präsidiumsmitglied der GPRA und Geschäftsführerin bei komm.passion, Christoph Rosenberg, Video Production Specialist bei Fink & Fuchs, Vivien Woodson, Senior Account Executive Corporate & Public Affairs bei FleishmanHillard, und Christopher Clausen, Redakteur bei fischerAppelt, sorgen.

„Der Karrieretag existiert bereits seit 2008, hat also inzwischen eine lange Tradition“, sagt Prof. Dr. Dirk Hartmann, Dekan der Fakultät für Geisteswissenschaften an der UDE in seinem virtuellen Grußwort. Er freue sich, u. a. die GPRA als neue Partnerin dieser Veranstaltungsreihe gewonnen zu haben, und wünsche sowohl den Studierenden als auch den Partnerunternehmen einen erfolgreichen digitalen Austausch.

Die Karrieremesse ist für die Woche vom 17. bis zum 21. Mai 2021 geplant und bietet in Kooperation mit regionalen und überregionalen Unternehmen, Vereinen und Organisationen ein Programm aus Vorträgen und Workshops rund um den Berufseinstieg an. Studierende haben darüber hinaus die Möglichkeit, an digitalen Messeständen und in virtuellen Firmenchats Fragen direkt an Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Unternehmen zu richten. Interessierte finden alle Informationen auf der Website zum Karrieretag.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal