DAPR Logo dapr 30 weissDie Deutsche Akademie für Public Relations (dapr) feiert 2021 ihren 30. Geburtstag. Das Team der 1991 gegründeten Akademie hat zu dem runden Jubiläum 30 Aktionen für Kommunikatorinnen und Kommunikatoren geplant. So wird die dapr bis Ende des Jahres unter anderem zwölf weitere Folgen des beliebten Live-Mittags-Talks „Ask me anything“ mit führenden Köpfen der Kommunikationsbranche veranstalten. Für Studierende startet schon jetzt im Januar ein Wettbewerb, um ihre Vereinskasse aufzufüllen. Und für den Spätsommer ist das dapr-Geburtstagsfest geplant, das – je nach der aktuellen Situation – vor Ort oder online stattfinden wird. Auf die Kommunikationsbranche und die Teilnehmer der dapr-Bildungsangebote warten darüber hinaus viele weitere kleine und große Aktionen.

„Die dapr ist heute mehr denn je eine Top-Qualitätsmarke in der Aus- und Weiterbildung sowie bei Prüfungen und Zertifizierungen in der Kommunikationsbranche. Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Bildungsangebots und dem Ausbau neuer Säulen wie unserer erfolgreichen Struktur-, Prozess- und Kompetenzberatung gehen wir weiter in die Zukunft“, sagt Nils Hille, Geschäftsführer der dapr. So findet erstmalig in diesem Jahr das viertägige Intensivtraining „Produktive Kundenbeziehungen“ statt; weitere neue Weiterbildungen sind in der Planung. Zudem können Kommunikatoren sämtliche Angebote der Bereiche dapr.bildung und dapr.prüfung interaktiv online absolvieren.

„Wir investieren auch 2021 verstärkt in die Digitalisierung der Lehre und planen weitere Online-Angebote, die wir im Laufe des Jahres veröffentlichen werden. All dies möchten wir gebührend mit der Branche feiern“, so Hille. Erste Gelegenheit dazu bietet die Ask me anything-Session mit Martin Brüning, Leiter Unternehmenskommunikation der REWE Group, am 22. Januar 2021 zum Thema Nachhaltigkeitskommunikation. Die kostenfreie Anmeldung ist hier auf der dapr-Website möglich.

Mehr als 20 Aus- und Weiterbildungsangebote – vom zweitägigen Praxisworkshop bis zum zweijährigen berufsbegleitenden Masterstudium – umfasst aktuell das Programm der dapr. Gestartet hat die Akademie nach Gründung im Jahr 1991 mit PR-Berater-Prüfungen und der dapr-Grundausbildung, die in ihrer kompakten Form heute immer noch erste Wahl für viele Volontäre, Trainees oder Quereinsteigerinnen ist. Seit fünf Jahren können Kommunikatoren wieder die unabhängigen dapr-Prüfungen absolvieren und so verschiedene in der Branche anerkannte Titel wie Kommunikationsberater oder Kommunikationsreferentin tragen. Arbeitgeber können seit über drei Jahren ihre hochwertigen Trainee- und Volontariatsprogramme zertifizieren lassen. Jedes Jahr kommen bei der dapr neue Weiterbildungsangebote und Prüfungen hinzu. Von Beginn an hat sich die dapr dabei auch als Themenvorreiterin verstanden – wie bei den Weiterbildungen Digital Strategist und HR Communication Manger.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal