Die Stellenanzeige ist tot. Lang lebe die Stellenanzeige. Jede ausgeschriebene Stelle in unserer seit Jahren etablierten Jobbörse erzielt im Schnitt vierstellige Klickzahlen – und gute Resonanz für die suchenden Unternehmen. Wir nehmen das Krisenjahr 2020 zum Anlass, unser Leistungsangebot zu optimieren und gewähren Sonderkonditionen bis zum Jahresende. Überdies schaffen wir neue Möglichkeiten für Employer-Branding auf unserer Website.

Übersichtlichere Preis- und Leistungsstruktur

Wir haben uns von der modularen Preisgestaltung verabschiedet – übrig bleiben drei Kategorien für eine Stellenanzeige: Praktikum (290 Euro; alle genannten Preise zzgl. MwSt.), Traineeship bzw. Volontariat (390 Euro) und alle weiteren Positionen in Agenturen und Unternehmen (590 Euro) – und das alles aktuell bis Ende 2020 mit einem Rabatt von 25 Prozent.

Zusätzlich veröffentlichen wir jede Anzeige ohne Mehrkosten in unserem wöchentlichen Redaktions-Newsletter (ca. 9.500 Empfänger), im Job-Newsletter (8.000 Empfänger), in den „PR-Journal“-Jobbörsen bei Facebook (1.100 Fans) und Twitter (2.000 Follower) – und nehmen sie prominent in den Jobslider auf unserer Startseite auf.

Sonderrabatt auf alle Leistungen bis Ende 2020

Dieses so seltsame Jahr verlangt der ganzen Branche eine Extraportion Durchhaltevermögen und optimistische Weitsicht ab. Wir wissen, dass viele Agenturen trotz wirtschaftlicher Einschnitte hart für den Erhalt ihrer Mannschaft gekämpft haben. Langsam scheint sich der Markt wieder zu bewegen, wir sehen immer mehr ausgeschriebene Stellen auf ihren Homepages – das freut uns sehr.

Wir wollen diesen Aufwärtstrend unterstützen und gewähren noch bis Jahresende einen pauschalen Rabatt in Höhe von 25 Prozent auf alle Werbeformate rund um unsere Jobbörse. Dazu zählen bspw. Cover-Stories oder Anzeigen-Banner in unserem Job-Newsletter. Paula Slomian steht Ihnen gern mit Antworten auf alle Ihre Fragen zur Verfügung: slomian@pr-journal.de

Neuer Service zum Thema Employer Branding auf der „PR-Journal“-Website

Und obendrein starten wir auf unserer Website einen neuen Service: Sie können sich bei uns als zukunftsorientierter Arbeitgeber präsentieren und spannende Jobprofile vorstellen. Dazu starten wir in Kürze die Serie „Was macht eigentlich ein(e) … bei …?“ Wenn Sie zu den ersten Kooperationspartnern gehören wollen, bitte schnell melden bei Paula Slomian.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal