Kunze Cornelia GWPRDas Cannes Lions Festival vom 17. bis zum 21. Juni rückt näher. Am 7. Mai gab der deutsche Respräsentant des Festivals, die Hamburger Agentur Weischer.Media GmbH & Co. KG, die das Festival seit 1996 in Deutschland vertritt, bekannt, welche deutschen Agenturvertreter in diesem Jahr in den verschiedenen Jurys mitwirken. 15 sind es an der Zahl. In die PR-Jury der Cannes Lions 2019 wurde Cornelia Kunze (Foto) von i-Sekai berufen. Die frühere Deutschland-Chefin von Edelman, die auch Vorsitzende des Vereins „Global Women in PR“ (GWPR) in Deutschland ist, wird für das "PR-Journal" aus Cannes berichten.

Mit 15 Jurymitgliedern zählt Deutschland beim Cannes Festival erneut zu den am stärksten vertretenen Nationen unter den Juroren.

„Deutschland spielt in der weltweiten Kreativszene mit seinen Ideen und innovativen Ansätzen eine bedeutende Rolle. Das belegt die erneut hohe Anzahl an deutschen Juroren“, meint Katharina Schoenauer, Lead Brand Development Cannes Lions Germany & Switzerland bei Weischer.Media. „Für die Juroren ist es eine Ehre, sich intensiv mit den kreativen Arbeiten ihrer internationalen Kollegen auseinandersetzen zu dürfen.“ – Viel Arbeit sicher auch.

Die deutschen Jurorinnen und Juroren in Cannes 2019 sind:

  • Design: Christian Doering / Korefe – Kolle Rebbe Form und Entwicklung
  • Digital Craft: Christian Waitzinger / Publicis Sapient
  • Direct: Myles Lord / Serviceplan
  • Entertainment for Music: Simon Heeger / 2WEI Music
  • Film: Jens Pfau /Jung von Matt
  • Film Craft: Christiane Dressler / Anorak Film
  • Health & Wellness: Christian Geis / Wefra
  • Industry Craft: Ralf Heuel / Grabarz & Partner
  • PR: Cornelia Kunze / i-sekai
  • Print & Publishing: Mieke Haase / Loved
  • Outdoor: Alice Bottaro / Antoni
  • Radio & Audio: Dennis May / DDB
  • Social & Influencer: Nicole Holzenkamp / Kolle Rebbe
  • Media Shortlist: Karin Libowitzky / Vizeum
  • Brand Experience & Activation Shortlist: Katja Behnke / Publicis Pixelpark

Weitere Informationen direkt auf der Festival-Website von Cannes.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal