Zum 6. Mal verlieh der Kommunikationsverband "Die Klappe", den deutschsprachigen Wettbewerb für kommerzielle Filme, in der Freien und Hansestadt Hamburg. Rund 380 Gäste aus der Film- und Werbebranche sahen sich die Award-Show am Donnerstagabend im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe an. Im Hauptwettbewerb der "Klappe" für Werbeformate auf allen Kanälen, vergab die 27 köpfige Jury insgesamt 31 "Klappen", 9 x Silber und 22 x Bronze für Arbeiten, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz entstanden sind und seit dem 10. März 2011 bis 01. Februar 2012 für Werbung eingesetzt wurden. Drei goldene, eine silberne und zwei "Klappen" in Bronze gab es für die PR Filme, die zum ersten Mal im Rahmen der "Klappe" ausgezeichnet wurden.

Als erster Verband hatte der Kommunikationsverband gemeinsam mit der Allianz Deutschland das erste "Die Klappe PR Filmfestival 2012" und einen Förderpreis für den Nachwuchs ausgeschrieben. Die Fachjury vergab 3 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze

In der klassischen PR Arbeit sind Filme fester Bestandteil der Kommunikation. Sie sollen, anders als der klassische Werbespot, Inhalte redaktionell vermitteln und redaktionelle Berichterstattung mit Informationen anreichern und/oder Geschichten über Marken erzählen. "Das ist nicht so einfach zu bewerten haben wir in der Jury festgestellt", kommentiert Katharina Stinnes, Geschäftsführerin des Kommunikationsverbandes. "Anders als der Werbespot bzw. - film der als "Gesamtkunstwerk" wirkt und die Message unveränderbar auf den Punkt bringen muss, ist ein guter PR Film sowohl in Teilen als auch im Ganzen als Markenbotschafter unterwegs." Aus Sicht der Unternehmen gehört dem gut gemachten PR-Film mit journalistischem Inhalt die Zukunft. Mit dem PR Filmpreis geben wir den Filmschaffenden und den Auftraggebern Unterstützung und Orientierung", sagt Christian Weishuber, Pressesprecher Allianz Deutschland.

Gewonnen haben:

Gold Nachrichten
"Erdgas für Deutschland: Nord Stream Pipeline startet"
Auftraggeber: Stream Pipeline
Produktion: Mhoch4 Die Fernsehagentur
335 Ausstrahlungen auf 116 nationalen & internationalen TV Sendern/733 internationalen Onlineportalen

Gold Markeninszenierung
"99Fire-Films Award 2011"
Auftraggeber: McCafé
Produktion: Exit-Media
Erfolgreiche Inszenierung von Marke & Claim über alle Kommunikationskanäle

Gold Storytelling
"Mit Händen sehen"
Auftraggeber: Mercedes-Benz
Produktion: fischerAppelt, tv media
Einbindung in relevante Auto Onlineportale & Handwerkerportale

Silber Storytelling
"Greymails - Zeitschulden abbauen mit Günter Zweigert"
Auftraggeber: Microsoft Hotmail
Produktion: Faktor 3
Einbindung in relevante IT Onlineportale & Social Media Networks

Bronze Footage
"Hydrogen solutions provider of the Mercedes Benz F-Cell World Drive"
Auftraggeber: Linde
Produktion: Indoc Industrie- und Fernsehfilm
187 TV-Sender und 69 Online-Medien aus 45 Ländern haben das Footage-Material abgerufen

Bronze Markeninszenierung
"Design with Barbie Botschafterin Sylvie van der Vaart"
Auftraggeber/Produktion: Mattel
Ausstrahlungen auf u.a. ARD, RTL &relevanten Society Portalen

"Die Klappe PR-Filmförderpreis für den Nachwuchs - powered by Allianz"
Talentierte Nachwuchsredakteure konnten sich bewerben und wurden von der Allianz und Fachleuten aus der Jury bei der Produktion unterstützt. Vier von insgesamt 20 Skripten zum Thema: "Persönliches Risikomanagement rund um Auto & Straßenverkehr" wurden als Film umgesetzt und gingen am 1. März in Hamburg ins Publikumsvoting um "Die erste PR Klappe" und 1.000 Euro Preisgeld mit nach Hause zu nehmen.

Nachwuchs Förderpreis PR Film
"Einige Risiken schreiben Geschichte"
Idee: Jasmin Rauschenberger
Regie: Jonathan Uhl
Kamera: Christoph Wieczorek    
Ton: Julian Kretschel    
Schnitt: Carl Seiffarth        
Maske: Sonia Salazar/Ulrike Simm    
Produktion: Dominik Weber/Klara Deutschmann

Alle Informationen finden Sie unter dieklappe.de  


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal