Tilo Bonow (li.), Gründer und CEO von Piabo PR, mit Marc-Pierre Hoeft und COO Daniela Harzer (© Robert Lehmann)

Piabo PR, Berlin, stärkt sein Führungsteam und schafft eine neue Position im Management. Marc-Pierre Hoeft (Foto mitte) wird der erste Vice President Client Relations der Unternehmensgeschichte. Hoeft leitete bei Piabo zuvor vier Jahre die Key-Accounts der Industrieschwerpunkte Fintech, Proptech, Insurtech sowie Future of Work. In der neuen Position wird er sich auf das Wachstumspotenzial aller Kunden sowie auf die weitere Entwicklung innovativer Produkte konzentrieren. Ihm kommt damit eine Schlüsselrolle bei der Erweiterung des kundenzentrierten Angebots der Kommunikationsagentur zu.

Die Profilschärfung als Wachstumspartner geschieht nach eigenen Angaben zu einem Zeitpunkt, in dem sich die Anforderungen an Kommunikationsagenturen fundamental verändern: Bestehende Services wie PR, Personal Branding, IPO und Digitale Kommunikation bedürfen neuer Expertisen und Strukturen auf Agenturseite, neue Leistungen müssen hingegen entwickelt und auf Wirksamkeit geprüft werden. Dies beinhaltet auch das Identifizieren von Wachstumspotenzialen etwa durch neue Plattformen und Tools, wie z. B. das Metaverse oder auch das Prototyping neuer Kommunikationsprodukte. Unter der Leitung von Hoeft sollen diese Bereiche weiter ausgebaut werden.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal