Für mehr Mut und Inspiration: Generation Rainbow

Alljährlich werden zum Pride Day am 7. Juli Regenbogenflaggen gehisst und die Vielfalt gefeiert. Doch ist dies nur „Rainbow Washing“? Denn am Arbeitsplatz sieht die Realität für Menschen der LGBT*IQ-Community oft anders aus und die Angst vor Diskrimierung oder Karriereknick nach einem "Coming Out" ist da. Das Generation Rainbow Projekt will dies ändern: In dem Buch„Generation Rainbow. Damit anders sein endlich normal wird“ werden 30 Führungspersönlichkeiten aus der deutschen Wirtschaft interviewt, um Menschen Mut zu machen, „out“ im Beruf zu sein. Unterstützung liefert das Agentur-Trio aus der Peter Schmidt Group, Wunderman Thompson und Edelman Deutschland. Sie begleiten den Start der Initiative mit einer breit angelegten Kampagne.

Den Auftakt bildete das heutige Netzwerk-Event mit Paneldiskussion (Mitschnitt nachzuschauen hier), zu dessen Gästen LGBT*IQ-Vorbilder und Gesprächspartner aus Politik, Unternehmen und Medien zählen. Zeitgleich starten Social-Media- und Website-Aktivierung sowie die #InequalityLogoParade und auch eine Online-Petition mit konkreten Forderungen an Politik, Wirtschaft und Bildung, um zusammen Gleichheit in den Köpfen und gleiche Chancen für alle zu erreichen.

Agenturen bündeln Expertise pro bono

Mit dem gemeinsamen Pro-Bono-Engagement bringen die drei Agenturen ihre jeweiligen Stärken und Expertise zusammen, um nachhaltig und umfassend gesellschaftlich etwas zu verändern. Im Fokus steht dabei der Impact: Die Kommunikationsprofis wollen mit gutem Beispiel voran gehen, indem sie Vorbilder sichtbar machen, ihr Netzwerk aktivieren und Aufmerksamkeit schaffen.

Die Marken- und Designagentur Peter Schmidt Group entwickelte die visuelle Sprache und den Markenauftritt der Initiative. Das bildstarke Logo zitiert nicht nur die Pride-Flagge, sondern zeigt auch die weiterhin bestehende Ungleichheit für LGBT*IQ in unserer Gesellschaft. Es ist ein Appell zur Veränderung. Das Design des Buches ist eine Hommage an die Geschichte der Community und referenziert sinnbildlich Magazine aus den vergangenen Jahrzehnten.

Das Team von Edelman Deutschland berät die Initiative strategisch rund um Kommunikation und den Einsatz von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Auch im Arbeitsumfeld mit einem guten Gefühl „out“ sein zu können, erfordert Vertrauen. Deshalb müssen Unternehmen und Corporate Leader Haltung zeigen. Die kanalübergreifende Aktivierungsstrategie zielt daher darauf ab, Menschen aus der Community in der Arbeitswelt sichtbar zu machen und mit einem offenen Diskurs zu Herausforderungen und Lösungsideen nachhaltig Vertrauen zu schaffen. Dazu setzt Edelman Content Creators und Corporate Leaders erstmals an einen Tisch: Mit dem Roundtable-Format bringt die Initiative LGBT*IQ-Influencer und Unternehmen ins Gespräch – für Sichtbarkeit und einen ehrlichen Dialog. 

Wunderman Thompson unterstützt mit ihrer Kreation die  Initiative in Sachen Brand- und Kampagnen-Story und setzt auf leuchtende Farben und starke Botschaften. Die Agentur übernahm die Social-Media-Strategie sowie die gestalterische und textliche Ausarbeitung, die gesamte digitale Kreation - und auch die Kreation und Führung der Markenkampagne #InequalityLogoParade. Die Social Media-Aktivierung rund um den Buch-Launch von Generation Rainbow soll echte Taten anstatt Rainbow Washing provozieren.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal