Rüdiger Assion (l.) und Neuzugang Robert Labas.

Edelman, die größte inhabergeführte PR-Agentur weltweit, will ihre Angebote in den Bereichen Kapitalmarkt- und Finanzdienstleistungskommunikation ausbauen und geht dazu mit der Marke Edelman Smithfield auf den deutschen Markt. Die Expansion von Edelman Smithfield ist Teil der EMEA-Strategie von Edelman, spezialisierte Teams in der gesamten Region unabhängig von der geografischen Lage einzusetzen, um die bestmöglichen Lösungen für die geschäftlichen Herausforderungen von Unternehmen zu bieten. Rüdiger Assion, Managing Director Financial Communications, wird Edelman Smithfield in der DACH-Region leiten. Unterstützt wird er unter anderem von Neuzugang Robert Labas, der als Executive Director Kapitalmärkte zu Edelman Smithfield kommt.

Die Spezialgebiete von Edelman Smithfield sind strategische Beratung auf Vorstandsebene, Finanzkommunikation für öffentliche und private Unternehmen, Beschaffung von Fremd-, Eigen- und Privatkapital, Fusionen und Übernahmen, Restrukturierung und Kommunikation in Finanzkrisen. Das Team besteht aus ehemaligen Investmentbankern, erfahrenen Journalisten und Investor-Relations-Spezialisten, die bereits große öffentliche und private Unternehmen in der Region unterstützt haben.

Im Rahmen der Expansion wird Robert Labas ab dem 1. Januar 2022 als Executive Director Edelman Smithfield in Deutschland unterstützen und für das gesamte Kapitalmarktportfolio in EMEA arbeiten. Robert Labas verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Beratung von Unternehmen sowie mehrerer DAX-Konzerne bei komplexen Herausforderungen in der strategischen Kommunikation und bei Transaktionen. Zu seinen Schwerpunkten in der Kapitalmarktkommunikation zählen M&A und Investor Relations. Darüber hinaus hat er Unternehmen in besonderen Situationen wie Managementwechsel, Rechtsstreitigkeiten, Aktionärsaktivismus und Restrukturierungen unterstützt. Bislang arbeitete er für die Kommunikationsfirmen Gauly Advisors und Hering Schuppener (jetzt Finsbury Glover Herring).

Rüdiger Assion, Managing Director Financial Communications, wird Edelman Smithfield in der DACH-Region leiten. Unterstützt wird er von Holger Nacken, Co-Lead und Managing Director Financial Services, sowie dem Senior Management Team um Robert Labas, Executive Director, verantwortlich für den Bereich Capital Markets, und von Jörg Schüren, Director, der das operative Geschäft leitet.

Dieser Schritt folgt auf die Expansion von Edelman Smithfield im Nahen Osten zu Beginn dieses Jahres sowie in Kanada im vergangenen Monat. Das Unternehmen plant, die Tätigkeit von Edelman Smithfield auf die gesamte EMEA-Region auszuweiten.

Christiane Schulz, CEO von Edelman Deutschland, kommentiert: "Edelman Smithfield kann auf langjährige Erfahrung in der Beratung von Unternehmen und Vermögensverwaltern zurückblicken und weist seit sechs Jahren ununterbrochenes Wachstum auf. Wir konzentrieren uns darauf, unser Angebot im Bereich der Finanz- und Kapitalmarktkommunikation in Deutschland weiter zu stärken. Die bedeutenden Möglichkeiten in der DACH-Region machen die Integration von Edelman Smithfield zu einem natürlichen nächsten Schritt."

Alex Simmons, Head of Capital Markets, EMEA, sagt: "Unser regionaler Ansatz für die Beratung in der Finanzkommunikation funktioniert gut und ist für unsere Kunden erfolgreich. Der Ausbau unserer Kapazitäten in der DACH-Region ist ein wichtiger nächster Schritt, und wir freuen uns darauf, Rob willkommen zu heißen und das Team gemeinsam mit Rüdiger auszubauen."

Edelman Smithfield verfügt nach eigenen Angaben über eine tiefe und breite Expertise im Bereich Financial Services und vertritt Kunden aus allen Bereichen des Sektors. Edelman Smithfield versteht sich als Kommunikationspartner für Vermögensverwaltung und Altersvorsorge und vertritt unter anderem eine wachsende Gruppe von FinTech-, Privatkapital-, Versicherungs- und anderen B2C-Finanzmarken.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal